18 ° / 14 ° wolkig

Navigation:
Schnelles Aus für Kohlschreiber bei Australian Open

Tennis Schnelles Aus für Kohlschreiber bei Australian Open

Tennisprofi Philipp Kohlschreiber ist bei den Australian Open bereits in der ersten Runde ausgeschieden. Der Augsburger verlor in Melbourne gegen den an Nummer sieben gesetzten Japaner Kei Nishikori klar mit 4:6, 3:6, 3:6 und war dabei ohne jede Chance.

Voriger Artikel
Hohe Siege für Atletico, Barça und Real
Nächster Artikel
Australian Open: Friedsam und Brands weiter

Philipp Kohlschreiber verabschiedet sich nach der Niederlage gegen Kei Nishikori vom Publikum.

Quelle: Made Nagi

Melbourne. e. Nishikori verwandelte nach gerade einmal 1:55 Stunden seinen ersten Matchball.

Qualifikant Daniel Brands hingegen steht in der zweiten Runde. Der 28 Jahre alte Deggendorfer gewann in Melbourne gegen Victor Estrella Burgos aus der Dominikanischen Republik mit 6:4, 7:6 (7:1), 4:6, 6:1. Brands hat damit erstmals seit Wimbledon 2013 wieder bei einem Grand-Slam-Turnier die zweite Runde erreicht.

Anna-Lena Friedsam hat als erste deutsche Tennisspielerin die zweite Runde erreicht. Die deutsche Meisterin setzte sich in Melbourne gegen Lourdes Dominguez Lino aus Spanien mit 7:6 (7:3), 2:6, 6:1 durch. Die 21-Jährige aus Andernach verwandelte nach 2:13 Stunden ihren dritten Matchball.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
KSV-Liveticker!

KSV-Spielstand online
verfolgen, mit dem
KN-KSV-Liveticker

Sportbuzzer Kiel

Alle Statistiken rund
um den Fußball im
KN-Sportbuzzer-Kiel

Anzeige
Bei SmartBets findest du alle Wettquoten und Buchmacher der 1. Bundesliga.
Mehr zum Artikel
Australian Open
Foto: Sonnenuntergang über der vollbesetzten Rod Laver Arena vor der Skyline von Melbourne. Der erste Turniertag der Australien Open wurde von Gerüchten um Spielabsprachen und Wettmanipulationen im internationalen Tennis überschattet.

Der Himmel war blau, aber gleichwohl zogen über der Rod Laver Arena von Melbourne dunkle Wolken auf. Noch bevor der erste Ball bei den Australian Open überhaupt gespielt war, sorgten Meldungen über Wettmanipulationen auf der Tour für Wirbel.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Aktuelle Sport News - Aus der Welt 2/3