10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Starker Schröder führt Atlanta zum Sieg gegen 76ers

Basketball Starker Schröder führt Atlanta zum Sieg gegen 76ers

Dennis Schröder führt die Atlanta Hawks mit 17 Punkten zum 117:96-Sieg über die Philadelphia 76ers. Der Spielmacher begeistert Trainer und US-Medien. Superstar Dirk Nowitzki ist zum dritten Mal Vater geworden, ein Comeback auf dem Parkett lässt auf sich warten.

Voriger Artikel
Wer wird die Nummer eins zum Jahresende?
Nächster Artikel
Darauf muss man beim Großen Preis von Brasilien achten

Dennis Schroeder erzielte für die Hawks 17 Zähler im Spiel gegen die 76ers.

Quelle: Erik S. Lesser

Atlanta. Basketball-Profi Dennis Schröder ist aus der Startformation der Atlanta Hawks nicht mehr wegzudenken. Der deutsche Spielmacher führte beim 117:96 (59:48) gegen die Philadelphia 76ers erneut glänzend Regie und kam neben 17 Punkten auch auf acht Assists und fünf Rebounds.

"Er ist ein absoluter Leader geworden", lobte ihn der TV-Sender Fox Sports. Auch Trainer Mike Budenholzer fand nur positive Worte über den Braunschweiger. "Er spielt derzeit sehr gut und besitzt viel Selbstbewusstsein", sagte der Hawks-Coach nach dem vierten Sieg in Serie. Schröder traf bei sieben von zehn Versuchen aus dem Feld, darunter zwei Dreier.

Ohne NBA-Rookie Paul Zipser gewannen die Chicago Bulls gegen die Washington Wizards 106:95 (53:56). Überragender Spieler war Bulls-Star Jimmy Butler mit 37 Punkten. Zipser blieb zum dritten Mal in Serie ohne Einsatzminuten. Für Chicago beginnt mit dem Spiel in Portland am 15. Novmber der Roadtrip. Sechs Spiele wird der sechsfache NBA-Champion in fremden Arenen bestreiten.

Ob Superstar Dirk Nowitzki nach seinen Achillessehnenproblemen bei den Spielen in New York und Boston wieder für die Dallas Mavericks auflaufen wird, ist weiterhin unwahrscheinlich. "Es wird immer besser", sagte der deutsche Ausnahmespieler nach einer Einheit. "Ich muss Tag für Tag schauen, wie es sich entwickelt."

Der 38 Jahre alte Profi musste bei den acht Matches der Mavs bereits fünfmal aussetzen. "Ich habe keine Lust mehr, die Spiele vom Fernseher aus anzugucken. Ich möchte wieder dem Team helfen, hoffentlich in dieser Woche", sagte Nowitzki. Der NBA-Meister von 2011 startete mit zwei Siegen und sechs Niederlagen schlecht in die neue Saison.

Privat gab es für Nowitzki schöne Nachrichten. Seine Frau Jessica brachte bereits am 11. November in Dallas Sohn Morris zur Welt. Das Paar hat bereits einen Sohn Max und eine Tochter Malaika. "Frau und Kind sind gesund, das ist das Wichtigste", sagte Nowitzki.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Gewinnspiele

Kostenlos mitmachen
und mit etwas Glück
jetzt gewinnen!

Das THW-Magazin

Erfahren Sie mehr!
Einblicke hinter die
Kulissen des THW-Kiel

Anzeige
Mehr aus Aktuelle Sport News - Aus der Welt 2/3