2 ° / -2 ° wolkig

Navigation:
Titelverteidigerin Geisenberger bei Rodel-WM weit zurück

Rodeln Titelverteidigerin Geisenberger bei Rodel-WM weit zurück

Olympiasiegerin Natalie Geisenberger hat ihre Chancen auf die Titelverteidigung bei der Rodel-WM in Innsbruck/Igls nach einem verpatzten Lauf quasi verspielt.

Am Samstagmorgen fuhr die 28-Jährige im ersten Durchgang nur auf Rang 17 und liegt knapp vier Zehntel hinter ihrer führenden Teamkollegin Tatjana Hüfner zurück.

Voriger Artikel
Ski-Ass Neureuther deutet Start bei Heim-Rennen an
Nächster Artikel
Abschied beim Heimspiel: Robert Harting macht 2018 Schluss

Natalie Geisenberger liegt bereits weit zurück.

Quelle: Expa/Johann Groder

Innsbruck/Igls. Für die gebürtige Münchnerin ist es bei den Titelkämpfen in Tirol der zweite schwere Rückschlag innerhalb von zwei Tagen. Schon am Freitag hatte sie nach einem Fahrfehler im Sprint den 15. und damit letzten Platz belegt. Zuvor hatte Geisenberger bei den Weltmeisterschaften 2013, 2015 und 2016 sowie bei Olympia 2014 im Einzelrennen gesiegt.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Bei SmartBets findest du alle Wettquoten und Buchmacher der 1. Bundesliga.
Mehr aus Aktuelle Sport News - Aus der Welt 2/3