6 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
UEFA noch nicht vereint für Infantino

Fußball UEFA noch nicht vereint für Infantino

Die UEFA muss nach der Sperre für ihren Chef Michel Platini wichtige Personalentscheidungen fällen. Bei einer Sitzung in Nyon stellen sich die Verbände noch nicht geschlossen hinter Generalsekretär Infantino als FIFA-Kandidaten. Und: Die Platini-Nachfolge bleibt ungeklärt.

Voriger Artikel
Hertha gegen die Historie: "Spieler haben es verstanden"
Nächster Artikel
Effektive Bayern eröffnen Guardiola-Abschiedstour

Gianni Infantino möchte FIFA-Präsident werden.

Quelle: Cyril Zingaro
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

KSV-Liveticker!

KSV-Spielstand online
verfolgen, mit dem
KN-KSV-Liveticker

Anzeige
Mehr aus Aktuelle Sport News - Aus der Welt 2/3