16 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
USA gewinnen 6:0 gegen Honduras bei Arena-Einstand

Fußball USA gewinnen 6:0 gegen Honduras bei Arena-Einstand

Im ersten Spiel nach dem Abschied von Jürgen Klinsmann zeigte vor allem ein Offensiv-Trio der USA eine überragende Leistung. Leverkusens Chicharito erzielte beim Sieg seiner Mexikaner einen historischen Treffer.

Voriger Artikel
Kerber startet mit Sieg - Auch Görges in Runde drei
Nächster Artikel
"Schwung und Kraft": Vettel jagt Hamilton in Australien

US-Profi Clint Dempsey (2.v.l) traf dreifach gegen Honduras.

Quelle: Marcio Jose Sanchez

San Jose. Besser hätte der Pflichtspiel-Start für Bruce Arena in seiner zweiten Amtszeit als Trainer der amerikanischen Fußball-Nationalmannschaft nicht laufen können. Die Mannschaft des Nachfolgers von Jürgen Klinsmann fertigte in der WM-Qualifikation Honduras mit 6:0 (3:0) ab.

In der CONCACAF Qualifikationsgruppe kletterten die US-Boys nach dem ersten Dreier im dritten Match auf Platz vier. Die ersten drei Mannschaften qualifizieren sich direkt für die WM 2018 in Russland, der Vierte muss in die Playoffs.

"Wir sind wieder da", sagte Coach Arena nach den zuvor demütigenden Niederlagen unter Klinsmann. "Wir hatten einen richtig guten Tag." Vor allem der Dortmunder Christian Pulisic, der an einer Vielzahl an guten Möglichkeiten beteiligt war, Dreifach-Torschütze Clint Dempsey und Jozy Altidore wirbelten in San Jose die Gegner-Abwehr durcheinander. "Sie waren sensationell", schwärmte Arena.

Dempsey, der aufgrund von Verletzungen sein letztes Länderspiel im Juli 2016 bestritt, traf wie er wollte. Der frühere Stürmer des FC Fulham spielte eigentlich nur, weil der Hamburger Bobby Wood verletzungsbedingt fehlte. Im Spiel schlug er dann in der 32., 49. und 54. Minute zu. "Ein schöner Sieg", erklärte der Angreifer. "Aber es waren nur drei Punkte. Nicht mehr und nicht weniger." Sebastian Lletget (5.), der frühere Gladbacher Michael Bradley (27.) und Pulisic (46.) machten das halbe Dutzend voll.

Bereits am Dienstag (Ortszeit) müssen die US-Boys nachlegen. Mit einem Sieg in Panama wäre das Arena-Team wieder im Soll. "Es ist weiterhin ein Kampf zwischen sechs Mannschaften", erklärte der Trainer.

Der Leverkusener Chicharito war beim 2:0 (2:0) Mexikos über Costa Rica der Mann des Abends. Mit seinem Führungstor in der siebten Minute schloss der 28-Jährige zur Jared Borgetti auf, der mit 46 Treffern bisher Mexikos alleiniger Rekordtorschütze war. Nestor Araujo erhöhte kurz vor der Pause auf 2:0. Die Mexikaner sind mit sieben Punkten neuer Spitzenreiter, Costa Rica (6) fiel auf Platz zwei zurück. 

In der dritten Partie besiegte Trinidad und Tobago den Dritten Panama mit 1:0 (1:0) und holte sich den ersten Sieg in der CONCACAF-Gruppe. Kevin Molino (36.) sorgte für den WM-Teilnehmer von 2006 für die Entscheidung.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Bei SmartBets findest du alle Wettquoten und Buchmacher der 1. Bundesliga.
Mehr aus Aktuelle Sport News - Aus der Welt 2/3