9 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Angekommen im zweiten Leben

Angelique Kerber Angekommen im zweiten Leben

In den ersten Jahren des neuen Jahrtausends war ein Online-Spiel mega-hip, das mittlerweile fast in Vergessenheit geraten ist: „Second Life“, das virtuelle zweite Leben, in dem jeder ein anderer sein durfte, gern auch ein Superstar. Seit dem vergangenen Sonnabend bewegt sich auch Angelique Kerber im Second Life, allerdings mit einem nicht unwesentlichen Unterschied: Ihr zweites Leben ist echt.

Voriger Artikel
Angelique Kerber in Deutschland gelandet
Nächster Artikel
Nach dem Fed Cup geht es nach Kiel

Glücklich, gelöst und redegewandt: Angelique Kerber während eines Interviews am Montag auf dem Flughafen Frankfurt/Main.

Quelle: dpa

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Anzeige
Mehr zum Artikel
Tennis
«KER-BOOM» - Der Sieg in Melbourne gleicht einem Tennis-Wunder.

Am Tag danach wollte Angelique Kerber nur noch eines: schlafen. Die neue deutsche Tennis-Queen hatte nach ihrem Melbourne-Triumph kein Auge zugemacht. Doch erst auf dem Heimflug sollte es ruhiger werden. Bis dahin sog sie alles in sich auf - und sprang noch in den Fluss.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Aktuelle Sport News 2/3