7 ° / 5 ° Regen

Navigation:
„Hoffe, Angie hat noch die Frische“

Barbara Rittner „Hoffe, Angie hat noch die Frische“

17 Jahre ist es her, dass mit Steffi Graf eine deutsche Tennisspielerin das Halbfinale bei einem WTA-Finale erreicht hat. Trotz ihrer Niederlage am Mittwoch gegen Garbiñe Muguruza bietet sich Angelique Kerber am Freitagmorgen (ca. 9 Uhr/MEZ) noch die Chance, der Negativepoche ein Ende zu setzen.

Voriger Artikel
WTA-Finals: Kerber unterliegt Muguruza
Nächster Artikel
Beach Boys Exoten in der neuen Oberliga

Will auch im entscheidenden Match noch genug Kraft auf den Court bringen: Angelique Kerber.

Quelle: Frank Molter

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Anzeige
Mehr zum Artikel
Tennis
Angelique Kerber verlor ihr zweites Match in Singapur.

Mit einem Sieg wäre Angelique Kerber schon vorzeitig im Halbfinale gewesen. Doch die Spanierin Muguruza war für die beste deutsche Tennisspielerin auch in Singapur zu stark. Noch kann die Kielerin aber erstmals bei den WTA-Finals unter die besten Vier kommen.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Aktuelle Sport News 2/3