12 ° / 8 ° Regen

Navigation:
Beirat stärkt Meyer den Rücken

Landesfußballverband Beirat stärkt Meyer den Rücken

Schulterschluss im Schleswig-Holsteinischen Fußballverband: Im Angesicht der Finanzkrise hat der etwa 30-köpfige Beirat, das zweithöchste Gremium des Fußballs in Schleswig-Holstein, dem Präsidenten Hans-Ludwig Meyer am Sonnabend in Malente den Rücken gestärkt.

Voriger Artikel
Der Fall Martin D.
Nächster Artikel
Flensburg und Löwen gewinnen Achtelfinal-Hinspiele

Im Angesicht der Finanzkrise hat der etwa 30-köpfige Beirat dem Präsidenten Hans-Ludwig Meyer am Sonnabend in Malente den Rücken gestärkt.

Quelle: imago (Archivfoto)

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Michael Kluth
Ressortleiter Sportredaktion

Anzeige
Mehr zum Artikel
Krise im Fußballverband
Foto: Andrew Pfennig, DFB-Stützpunkttrainer Neumünster: „Mein Eindruck ist, dass man beim SHFV in einer Parallelgesellschaft lebt.“

Das Finanzdesaster beim Schleswig-Holsteinischen Fußballverband bringt die Akteure an der Basis des Breitensports gegen die Führung auf. Vertreter des Amateurfußballs und der Nachwuchsstützpunkte reagieren empört auf Einsparpläne des Verbandes, die vor allem die Vereine und die Talentförderung treffen.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Aktuelle Sport News 2/3