17 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Titelverteidigung von Chagaev wird verschoben

Boxen in der Sparkassen-Arena Titelverteidigung von Chagaev wird verschoben

Eigentlich wollte Ruslan Chagaev am 17. Oktober seinen Weltmeistertitel im Schwergewicht in Kiel verteidigen. Doch nun musste der Boxkampf in der Sparkassen-Arena abgesagt werden. Sein Herausforderer, Fres Oquendo, hat sich an der Schulter verletzt.

Voriger Artikel
Jetzt auch Barthel ausgeschieden
Nächster Artikel
Tennis-Duo Kerber und Petkovic im Achtelfinale

Starke Männer unter sich: WBA-Weltmeister Ruslan Chagaev (Mitte) wollte seinen Titel am 17. Oktober in der Sparkassen-Arena verteidigen, Alexander Dimitrenko (li.) und Edmund Gerber sollten im Rahmenprogramm boxen. Nun muss ein neuer Termin gefunden werden.

Quelle: Thomas Eisenkrätzer

Kiel. Ein neuer Kampftermin soll laut dem Neu-Kieler Ruslan Chagaev demnächst bekanntgegeben werden, bereits gekaufte Tickets werden erstattet. „Wir haben in den letzten Tagen alle Möglichkeiten durchgeprüft und dabei auch überlegt, auf Ersatzgegner auszuweichen. Wegen der Kürze der Zeit hat sich das jedoch als nicht praktikabel herausgestellt. Das Publikum hat bei diesem Kampf keinen Kompromiss verdient, sondern einen Weltmeisterschaftskampf mit bestens vorbereiteten Top-Boxern. Schweren Herzens haben wir uns deshalb entschlossen, den Kampf zu verschieben“, erklärt Chagaev.

Fres Oquendo hatte sich am Freitag, 2. Oktober, beim Training verletzt. Dies bedeutete das Aus für den Weltmeisterschafts-Fight am 17. Oktober in Kiel. Ruslann Chagaev hatte im Sommer 2014 die Schwergewichtskrone gegen Fres Oquendo errungen.  

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
KN-online (Kieler Nachrichten)

Bei SmartBets findest du alle Wettquoten und Buchmacher der 1. Bundesliga.
Mehr aus Aktuelle Sport News 2/3