25 ° / 16 ° Regenschauer

Navigation:
Beachvolleyball-Nachwuchs im Soll

Bundespokal in Damp Beachvolleyball-Nachwuchs im Soll

Großer Auftritt für die Beachvolleyballer aus Nordrhein-Westfalen: Beim dreitägigen Turnier um den U17-Bundespokal am Damper Aktionsstrand heimsten sie am Sonntag beide Pokale ein.

Voriger Artikel
Es hat nicht viel gefehlt
Nächster Artikel
Ellbogenverletzung: Kerber zieht Teilnahme zurück

Außenseiter ganz oben: Luis Henrichs zeigt vollen Einsatz bei diesem Hecht. Mit Partner Rudy Schneider gewann er den U17-Bundespokal.

Quelle: Rainer Krüger

Damp. Zunächst waren beim Wettkampf der nachwachsenden Beachvolleyball-Elite Deutschlands Greta Klein-Hitpaß (BW Dingden) und Svenja Müller (TV Hörde) erfolgreich. Mit 2:0 besiegten sie Emily Günter (TV Murrhardt) und Anna Schupritt (VfR Umkirch) aus Baden-Württemberg mit 15:10 und 15:13. Ihr Erfolg war keine Überraschung, denn auch in der Setzliste lagen Cup-Gewinnerinnen vor Günter/Schupritt auf dem ersten Platz.

Bei den Jungen war das rein nordrhein-westfälische Finale eine Überraschung. Yannik Ahr und Luis Kubo (beide TuB Bocholt) – gesetzt auf Platz zehn – traten gegen Luis Henrichs (VC Junkersdorf Köln) und Rudy Schneider (TuB Bocholt) mit Setzposition 24 an.

400 Zuschauer boten windige Kulisse

Vor gut 400 Zuschauern gewann letztlich das echte Überraschungsteam Henrichs/Schneider mit 2:0 (15:13, 15:12). „Der Wind hier war irritierend“, sagte Henrichs zu den Erfahrungen seiner ersten Damp-Teilnahme.

Je 32 Duos bei Mädchen und Jungen traten bei der achten Auflage des Bundespokals in Damp an. Die beiden Spitzenteams des Schleswig-Holsteinischen Volleyball-Verbandes (SHVV) landeten wie angestrebt unter den Top Ten. Sowohl Lea Kruse und Caprice Mohr (beide Kieler TV) als auch Armin Baumann (VC Neumünster) und Matthis Lehmann (VSG Flensburg-Adelby) erspielten sich den neunten Rang. Bei den Mädchen kam das zweite SHVV-Duo aus Janne Hammerich und Dorina Reinicke (beide KTV) auf Platz 22. Bei den Jungen erkämpften Jan Buchner und Ole Lorenzen (beide KTV) den 25. sowie Paul Müller (VSG Flensburg-Adelby) und Janne Schlicht (Lübecker TS) den 29 Rang.

Landestrainer Fabian Tobias war nach dem Sichtungsturnier mit seinen Kaderathleten zufrieden. „Caprice Mohr bleibt weiter im erweiterten Bundeskader“, verriet er. Und dem Duo Baumann/Lehmann traut er auch bei der deutschen Meisterschaft der U17-Teams vom 12. bis 14. August in Magdeburg einen Top-Ten-Platz zu.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Anzeige
Bei SmartBets findest du alle Wettquoten und Buchmacher der 1. Bundesliga.
Mehr zum Artikel
Unser-Norden-Tour
Foto: Gruppenbild mit Freude: die Sieger und Finalisten der Tourstation in Schilksee.

Die Unser-Norden-Beachvolleyball-Tour machte am Wochenende Station in Schilksee. Ganz weit vorne landeten dabei die Kieler Teams.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Aktuelle Sport News 2/3