18 ° / 15 ° wolkig

Navigation:
Kiter starten erst am Sonntag

Coast to Coast auf Fehmarn Kiter starten erst am Sonntag

Es ist das nach Veranstalterangaben längste Kitesurf-Rennen der Welt. Beim "Coast to Coast" von Fehmarn zum dänischen Rodbyhavn und zurück gehen 600 Sportler an den Start. Aufgrund der Windbedingungen allerdings erst am Sonntag.

Voriger Artikel
Über die Schmerzgrenze gegangen
Nächster Artikel
Ein Magnet am See

Sie kommen noch nicht ins Fahren wie ihre Kollegen vor Laboe: Von Fehmarn zur dänischen Insel Lolland werden die Kitesurfer erst am Sonntag starten.

Quelle: Ulf Dahl (Symbolbild)

Fehmarn. Ursprünglich war der Sonnabend als Starttermin vorgesehen. Die Sportler reisten daher bereits am Freitag an den Niobe-Strand, von wo das zwei Mal 40 Kilometer lange Rennen beginnen soll. Die Veranstalter rund um den Energy-Drink-Konzern Red Bull hatten allerdings bereits den Sonntag als Ausweichtermin eingeplant, falls die Winde ihnen einen Strich durch die Rechnung machen sollten. Der Startschuss soll nun endgültig am Sonntag um 11 Uhr erfolgen.

Informationen, Eindrücke und den aktuellen Zeitplan finden Sie hier.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Niklas Wieczorek
Lokalredaktion Kiel/SH

Bei SmartBets findest du alle Wettquoten und Buchmacher der 1. Bundesliga.
Mehr aus Aktuelle Sport News 2/3