6 ° / 0 ° Regenschauer

Navigation:
Kieler Segler kämpfen um letztes Rio-Ticket

Weltcup in Hyères Kieler Segler kämpfen um letztes Rio-Ticket

Beim Segel-Weltcup vor Hyères geht es von Mittwoch an für die deutsche Segel-Nationalmannschaft um die siebte und letzte mögliche Olympia-Fahrkarte. Gefordert sind die jungen Mixed-Teams in der neuen olympischen Katamaran-Klasse Nacra 17.

Voriger Artikel
Angelique Kerber verteidigt Titel in Stuttgart
Nächster Artikel
Spielabbruch beim FC Süd

 Paul Kohlhoff und Carolina Werner auf der Kieler Förde.

Quelle: Uwe Paesler (Archiv)
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Anzeige
Mehr zum Artikel
Segeln
Foto: Kamen bei stürmischen Winden nicht ins Ziel: Die Kieler Paul Kohlhoff und Carolina Werner.

Stürmischer Auftakt: Beim olympischen Ausscheidungsfinale der besten deutschen Mixed-Katamaran-Teams haben steife Winde dafür gesorgt, dass nur 14 von 34 Zweirumpf-Booten ins Ziel kamen. Die in der Olympia-Ausscheidung führenden Kieler Paul Kohlhoff und Carolina Werner kamen nicht ins Ziel.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Aktuelle Sport News 2/3