12 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Füchse und HSV Hamburg im Finale

EHF-Pokal Füchse und HSV Hamburg im Finale

Die Füchse Berlin haben das erste deutsche Finale im Handball-EHF-Pokal seit 2011 perfekt gemacht. Die Gastgeber gewannen am Sonnabend das Halbfinale gegen Gorenje Velenje aus Slowenien mit 27:24 (16:12) und folgten dem HSV Hamburg ins Endspiel.

Voriger Artikel
HSV in Abstiegsnot
Nächster Artikel
1400 tapfere Fischhallenläufer

Im EHF-Pokal-Finale trifft der HSv auf die Füchse.

Quelle: Lukas Schulz/dpa

Berlin.  Die Hanseaten hatten zuvor das dänische Team Skjern Handbold mit 27:23 (14:11) besiegt. Die meisten Tore für die Füchse erzielten vor 7112 Zuschauern in der Max-Schmeling-Halle Fredrik Petersen (7/4) und Konstantin Igropulo (6/3).

Das Finale des Final-Four-Turniers findet am Sonntag um 17.30 Uhr statt. Die Partie um Platz drei zwischen Velenje und Handbold beginnt um 14.30 Uhr.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Bei SmartBets findest du alle Wettquoten und Buchmacher der 1. Bundesliga.