7 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Devils hoffen im Abstiegskampf auf zwei Joker

Football Devils hoffen im Abstiegskampf auf zwei Joker

Für die HSV Hamburg Blue Devils geht es am Samstag schon um die weitere Zukunft in der German Football League. Im Duell der beiden letztjährigen Aufsteiger im Stadion Buniamshof (17.30 Uhr) steht die Mannschaft von Trainer Max von Garnier bei den Lübeck Cougars nach sieben Niederlagen aus sieben Partien unter Erfolgszwang.

Hamburg. "Natürlich ist es für uns das erste Endspiel der Saison", sagte von Garnier vor der Begegnung gegen die Berglöwen, die immerhin schon einen Sieg aus ihren fünf Partien verbuchten.

Allerdings fehlen bei den Hamburgern weiterhin die Stammquarterbacks Paul Roberts (Knöchel) und Dennis Kuczynski (Schulter) wegen Verletzungen. "Wir haben daher zwei neue Spieler geholt. Denn wir wollen unbedingt in der GFL bleiben", sagte von Garnier. Die Namen der beiden Joker wollte der Coach vorab aus taktischen Gründen nicht nennen. "Es sind Überraschungen. Die Lübecker sollen sich nicht darauf einstellen können."

Die Gastgeber, die für die Partie 10 000 Stehplatz-Freikarten verteilt haben, hatten ihrerseits drei Wochen spielfrei. Man habe sich daher in einem ganztägigen Minicamp auf die Devils eingestellt, sagte Chefcoach Mark Holtze: "Wir sind bereit. Einen echten Favoriten in dieser Partie gibt es nicht." So müssen auch die Cougars auf wichtige Spieler verzichten: Sowohl Linebacker Philipp Stursberg (Handbruch) als auch Safety Ryan Bass (Gehirnerschütterung), stehen nicht zur Verfügung.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Bei SmartBets findest du alle Wettquoten und Buchmacher der 1. Bundesliga.
Mehr aus Aktuelle Sport News 2/3