21 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Das Erfolgsgeheimnis des TV Grebin

Fußballmannschaft Das Erfolgsgeheimnis des TV Grebin

Vor einem halben Jahr wussten die Vorsitzenden des TV Grebin Bernd Krummbeck und Heiko Willnow nicht, ob sie genügend Spieler zusammenbekommen würden, um eine Fußballmannschaft für die Saison 2016/17 melden zu können. Mittlerweile platzt der Spielerkader aus allen Nähten - Flüchtlingen sei Dank.

Voriger Artikel
Kiel holt den Deutschlandpokal
Nächster Artikel
42 Sportler traten beim Benefiz-Skatturnier an

Mehr als elf Freunde: Die Fußballmannschaft des TV Grebin kann dank der Verstärkung durch zehn Flüchtlinge den Spielbetrieb aufrecht erhalten und wurde für diese Intergrationsleistiung mit einem Preis der DFB-Stiftung Egidius Braun asugezeichnet.

Quelle: Dirk Schneider

Grebin. Das Team steht nach der Hinrunde auf dem dritten Rang in der Kreisklasse. Das Erfolgsgeheimnis: Der Verein unterstützt den Förderkreis Integration Plön (FI-Plön) und konnte so zehn neue Mitglieder für den Spielbetrieb gewinnen. Weitere fünfzehn Flüchtlinge beteiligen sich regelmäßig dienstags und donnerstags an dem Trainingsbetrieb.

„Im Vergleich zu früher ist das jetzt eine sehr komfortable Situation“, freut sich Trainer Norbert Wulff über den Zuwachs, ohne den man den Betrieb wahrscheinlich hätte einstellen müssen. Und auch die alten Stammspieler wie Patrick Olschewsky oder sind begeistert über die Neuzugänge. „Wir hätten sonst den Verein wechseln müssen. Zwischenmenschliche Probleme habe es kaum gegeben. „Wir haben alle das gleiche Ziel. Gemeinsam Fussball spielen und Spaß haben“, lacht Frithjof Kolmorgen. „Und dass wir jetzt auch ab und zu ein Spiel gewinnen, ist auch nicht schlecht“, ergänzt Florian Wulff. Denn die Flüchtlinge seien in allen Bereichen eine Verstärkung für das Team.

Der FI- Plön nutzte das letzte Heimspiel der Hinrunde, um dem TV und der Gemeinde Grebin im Namen der Flüchtlinge für die gute Zusammenarbeit zu danken. „Sie haben damit eine Vorbildfunktion übernommen“, hob Horst Jungmann als Sprecher des Förderkreises in einer kleinen Feierstunde hervor.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Anzeige
Mehr aus Aktuelle Sport News 2/3