16 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Malente wird erneut zur HSV-Festung

Trainingslager ab Montag Malente wird erneut zur HSV-Festung

Der Hamburger SV reist erneut ins Trainingslager nach Malente. Von Montag bis Mittwoch bereitet sich der Fußball-Bundesligist auf das Relegations-Hinspiel am Donnerstag (20.30 Uhr) gegen den Zweitliga-Dritten vor.

Voriger Artikel
Fans nach HSV-Sieg erleichtert
Nächster Artikel
Der Wind machte sich rar

Der HSV will sich in Malente auf die Relegation vorbereiten.

Quelle: Christian Charisius/dpa

Hamburg. Der Uwe-Seeler-Fußballpark in Malente sei «unsere Festung», teilte der HSV via Twitter nach dem Sonntagstraining mit. Die Hamburger hatten sich schon vor dem Bundesliga-Finale gegen Schalke 04 (2:0) für drei Tage unter Ausschluss der Öffentlichkeit in Malente vorbereitet.


Entwarnung gibt es bei Stürmer Pierre-Michel Lasogga. Der 29 Jahre alte Profi war gegen Schalke am Samstag nach 27 Minuten ausgewechselt worden, weil er erneut auf die lädierte Schulter gefallen war. In der Partie eine Woche zuvor beim VfB Stuttgart hatte er sich die Schulter ausgekugelt. «Die Schulter von Lasogga hält. Entscheidung über Einsatz noch nicht endgültig, aber es sieht gut aus», informierte der HSV.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Bei SmartBets findest du alle Wettquoten und Buchmacher der 1. Bundesliga.
Mehr zum Artikel
Erst mal durchatmen
Foto: Die Fans sind erleichtert: Der HSV konnte sich in die Relegation retten.

Der Dino kann vorerst bleiben, aber das Wunder blieb aus: Die HSV-Fans atmeten auf, als der HSV es in die Relegation schaffte - die große Sause ließen sie allerdings nicht steigen. Wieder ist Bangen angesagt.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr