21 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
So war der Kiel-Marathon 2017

Impressionen/Ergebnisse So war der Kiel-Marathon 2017

Kalt, windiger, Kiel-Marathon – die 23. Ausgabe des famila Kiel-Marathons machte dem Prädikat „Wintermarathon“ alle Ehre. Mehr als 2000 Läufer kämpften an der Kiellinie gegen den eisigen Südwestwind und sammelten dabei die ersten Punkte für den Zippel's Kiel-Cup 2017.

Voriger Artikel
Kerber verpasst Sprung an die Spitze
Nächster Artikel
Flensburg-Handewitt feiert 26:24-Sieg

Start der Marathonstrecke: Mehr als 2000 Läufer kämpften beim Kiel Marathon gegen den eisigen Südwestwind und sammelten dabei die ersten Punkte für den Zippel's Kiel-Cup 2017.

Quelle: Jennifer Zornig

Kiel. Kein Schönwetterlauf, dieser Kiel-Marathon 2017: Während die 10-Kilometer-Läufer früh morgens noch trockenen Fußes das Ziel am Ostseeterminal erreichten, kam im Laufe des Tages zum auffrischenden Wind auch noch leichter Regen hinzu, der sogar den Topleuten mächtig zusetzte.

Brock und Ahlburg gewinnen Kiel-Marathon

Davon gänzlich unbeeindruckt fegte einmal mehr die Dänin Katrine Brock (Kims Cykelservice) über die Strecke und wiederholte in 3:01:58 Stunden ihren Vorjahreserfolg auf der Marathondistanz. „Such a great race“, sprudelte es nur wenige Sekunden nach dem Zieleinlauf aus der strahlenden Siegerin - solch ein großartiger Lauf. 

Eine längere Verschnaufpause brauchte ihr männliches Pendant, Martin Ahlburg (Die Laufpartner), der bereits nach 2:42:17 Stunden das Ziel erreichte und auf der letzten Runden ordentlich Körner gelassen hatte. „Dieser scheiß Wind“, kam ihm wie so vielen anderen Läufern an diesem Tag nicht nur ein einziges Mal über die Lippen.

Ergebnisse Kiel-Marathon:

Marathon männlich: 1. Martin Ahlburg (Die Laufpartner) 2:42:17 Std., 2. James Speed 2:44:03, 3. Bruno Brito da Rocha (Run fleet) 2:47:12

Marathon weiblich: 1. Katrine Brock (Kim Cykelservice) 3:01:58 Std., 2. Almut Dreßler (Die Laufpartner) 3:03:00, 3. Camilla Ahlberg (SOK Knallen) 3:09:37

Halbmarathon männlich: 1. Mansor Farah (SG TSV Kronshagen/Kieler TB) 1:12:40 Std., 2. Benjamin Reuter (LG Zippels Runaways) 1:18:30, 3. Miguel Vogelsang (LAV Husum) 1:21:47

Halbmarathon weiblich: 1. Jessika Ehlers (LG Zippels Runaways) 1:25:01 Std., 2. Nicole Pelin (Varbergs GIF) 1:29:22, 3. Trixi Trapp (LG POWER-Schnecken Kiel) 1:31:23

10 Kilometer männlich: 1. Simon Müller (Tri-Sport Lübeck) 33:04 Min., 2. Jan Stelzner (Tri-Sport Lübeck) 34:19, 3. Alexander Schilling (LC Oase Hingstheide) 34:30

10 Kilometer weiblich: 1. Anna Gehring (SC Itzehoe) 34:55 Min., 2. Simone Kohls (Gettorfer TV) 39:59, 3. Philine Teupke 40:43

Mehr als 2000 Läufer kämpften beim Kiel Marathon gegen den eisigen Südwestwind und sammelten dabei die ersten Punkte für den Zippel's Kiel-Cup 2017.

Mehr als 2000 Läufer kämpften beim Kiel Marathon gegen den eisigen Südwestwind und sammelten dabei die ersten Punkte für den Zippel's Kiel-Cup 2017.

Mehr als 2000 Läufer kämpften beim Kiel Marathon gegen den eisigen Südwestwind und sammelten dabei die ersten Punkte für den Zippel's Kiel-Cup 2017.

Hier sehen Sie Bilder vom Kiel-Marathon 2017

Zur Bildergalerie

Hier sehen Sie Bilder vom Kiel-Marathon 2017, Teil 2.

Zur Bildergalerie
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Bei SmartBets findest du alle Wettquoten und Buchmacher der 1. Bundesliga.
Mehr aus Aktuelle Sport News 2/3