17 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Das ist der neue KN Sportbuzzer

Fußballportal Das ist der neue KN Sportbuzzer

Von der Champions League bis zur Kreisklasse, der Sportbuzzer der Kieler Nachrichten und Segeberger Zeitung ist der Treffpunkt für alle Fußballfans. Viele Tausend User verfolgen monatlich das Geschehen auf dem Portal, einige sind selbst aktiv. Jetzt gibt es ein neues Design und noch mehr Funktionen.

Voriger Artikel
Labbadia macht Dampf
Nächster Artikel
Kerber und Görges wollen ins Finale

Immer aktuell: Der KN-Sportbuzzer am Mittwochvormittag mit Bruno Labbadia als neuem HSV-Trainer.

Quelle: hfr

Kiel. Vielleicht ist es Ihnen schon aufgefallen. Das Sportbuzzer-Portal sieht irgendwie anders aus. Aber da ist nicht nur frische Farbe drauf, es wurde auch allerhand an der Einrichtung verbessert. Derby gewonnen – „Läuft!“ Tabellenspitze erobert – „Krass!“ Im letzten Saisonspiel die Meisterschaft vergeigt – „#Fail!“ Die Gefühle müssen raus, und auf dem Sportbuzzer geht das ganz schnell mit einem Klick auf den passenden Buzzer. Der neue Hotbuzzer zeigt an, welche Geschichten in den vergangenen 24 Stunden am häufigsten gebuzzert worden sind und die Sportbuzzer-Community am meisten bewegen, vereinen oder auch polarisieren.

 Einige Buzzer-Reporter haben das überarbeitete Portal bereits auf Herz und Nieren geprüft. So wie Kay Petke, Trainer der B1-Junioren des Team Förde. „Das Laufband mit den aktuellen News peppt die Seite auf, und durch die Aufteilung der einzelnen Kreise gelingt ein schneller Zugriff auf die Berichte“, sagt er. Die Gestaltung sei deutlich moderner. Auch Holstein-Trainer Karsten Neitzel buzzert regelmäßig seine Meinung: „Mir gefällt natürlich besonders, dass meine Störche gut auf dem Portal zur Geltung kommen, aber auch die Idee des persönlichen Teambuzzers.“

 Im neuen Teambuzzer können Sie ihre Nachrichten jetzt selbst zusammenstellen. So kommen nach der Anmeldung alle Artikel, Bilder, Ergebnisse und Statistiken der persönlichen Lieblingsklubs oder -ligen gezielt bei Ihnen an. Fans, die besonders gerne in Statistiken schmökern, kommen ebenfalls mehr auf ihre Kosten. Wer ist der Toptorjäger der Liga? Welche Mannschaft muss den Titel der Schießbude (er-)tragen? Wie sind die gegnerischen Teams drauf? Ob Kreisliga oder Bundesliga, alle Antworten auf diese Fragen finden Sie auf den neuen Ligenseiten. Mit dem Sportbuzzer-Spickzettel zu jedem Bundesliga-Spieltag erfahren Sie zudem aktuell Zahlen und Fakten, mit denen Sie beim Fachsimpeln im Stadion oder in der Sportsbar absolut unschlagbar sind.

 „Gerade die Statistiken in den unteren Ligen interessieren doch jeden Amateurkicker“, sagt Marcel Delfs, Vereinsverwalter von Fortuna Wellsee. Besonders die Anbindung zu den sozialen Netzwerken wie Facebook und Twitter und die neue Mitmach-Funktion seien ein deutlicher Fortschritt. Wenn Sie mit Ihrem Smartphone am Wochenende auf dem Sportplatz ein paar Schnappschüsse von der Partie und vom Spielfeldrand gemacht haben, sollten die Bilder nämlich nicht auf dem Chip verkommen. Einmal angemeldet, können Sie diese jetzt ganz einfach beim Sportbuzzer hochladen und Ihr Team damit ins rechte Licht rücken. Für Marcel Delfs ist diese Funktion ein deutlicher Fortschritt, um noch mehr Reporter zu gewinnen: „Der Sportbuzzer ist mit diesen Features noch einen Tick besser geworden.“

Wenn Sie sich im Sportbuzzer für Ihren Verein stark machen wollen, schreiben Sie doch einen Bericht oder melden Sie sich bei der Redaktion per E-Mail als Vereinsverwalter an sportbuzzer@kieler-nachrichten.de In dieser Rolle können Sie die Stammdaten Ihres Klubs aktuell halten sowie die Kader und Spielerprofile pflegen.

www.kn-sportbuzzer.de

Klicken oder tippen Sie auf die roten Punkte in unserer interaktiven Übersicht, und Sie erfahren mehr über die neuen Funktionen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Sven Hornung
Redakteur für besondere Aufgaben

Bei SmartBets findest du alle Wettquoten und Buchmacher der 1. Bundesliga.