18 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Katamaran-Segler auf Olympia-Kurs

Kohlhoff/Werner Katamaran-Segler auf Olympia-Kurs

Die Kieler Katamaran-Segler Paul Kohlhoff und Carolina Werner dürfen auf ihre Nominierung für die Olympischen Spiele hoffen. „Wir sind unserem Traum von der Olympiateilnahme jetzt ganz nah und glücklich, dass wir so gute Leistungen zeigen konnten“, sagte Vorschoterin Werner.

Voriger Artikel
Eine fette Herausforderung
Nächster Artikel
Der Geist von Malente im Rampenlicht

Die Katamaran-Segler Kohlhoff/Werner sind auf Olympia-Kurs.

Quelle: Uwe Paesler

Weymouth. Das Mixed-Team vom Kieler Yacht-Club hat bei der Weltcup-Regatta vor Weymouth mit Platz zwei schon vor dem finalen Medaillenrennen der besten zehn Mannschaften die Bedingungen des Deutschen Segler-Verbandes (DSV) für einen Einzelfall-Nominierungsantrag beim Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) erfüllt. „Wenn das finale Endergebnis vorliegt, werden wir diesen Antrag stellen“, sagte DSV-Sportdirektorin Nadine Stegenwalner als Beobachterin in Weymouth.

Der erst 20 Jahre alte Steuermann vom Kieler Yacht-Club und seine 22-jährige Vorschoterin greifen am Sonntag als Zweite im hochklassig besetzten Weltcup-Feld nach einer Medaille. Ihre nationalen Gegner im Duell um das Olympia-Ticket, Jan Hauke Erichsen und Lea Spitzmann aus Flensburg, haben das Medaillenfinale als Zwölfte verpasst und keine Chance mehr auf die Nominierung für die Olympischen Spiele.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Deutsche Presse-Agentur dpa

Bei SmartBets findest du alle Wettquoten und Buchmacher der 1. Bundesliga.
Mehr aus Aktuelle Sport News 2/3