15 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Kerber mit Tennis-Coach Ebrahimzadeh

US Open Kerber mit Tennis-Coach Ebrahimzadeh

Titelverteidigerin Angelique Kerber setzt bei den US Open der Tennisprofis auch auf ihren früheren Trainer Benjamin Ebrahimzadeh. "Er ist für mich als wichtiger Impuls mit dabei. Mein Team ist ansonsten so geblieben", sagte die zweimalige Grand-Slam-Siegerin am Sonnabend in New York.

Voriger Artikel
Holtenau: Läufer in bester Verfassung
Nächster Artikel
Fußballspieler greift Zuschauer an

Hinsichtlich der Ellbogenprobleme der vergangenen Wochen konnte die 29-Jährige zwei Tage vor Turnierbeginn nicht vollständig Entwarnung geben.

Quelle: John Minchillo/dpa

New York. Anfang 2015 hatte sich die Kielerin nach einer sportlichen Talfahrt von Ebrahimzadeh getrennt und war zu Torben Beltz zurückgekehrt, der sie beim am Montag beginnenden abschließenden Grand-Slam-Turnier ebenfalls betreut. Nach dem Achtelfinal-Aus in Wimbledon sei die Entscheidung gefallen, dass auch Ebrahimzadeh ihr helfen könne, sagte Kerber. "Wir haben entschieden, dass ich etwas Neues brauche."

Hinsichtlich der Ellbogenprobleme der vergangenen Wochen konnte die 29-Jährige zwei Tage vor Turnierbeginn nicht vollständig Entwarnung geben. "Wir werden sehen, was mein Ellbogen in den nächsten Tagen und Wochen sagt. Ich muss gucken, wie es halten wird", sagte die Nummer sechs der Welt.

Vor einem Jahr hatte die Linkshänderin bei den US Open ihren zweiten Grand-Slam-Titel gefeiert und den Sprung auf Weltranglistenplatz eins geschafft. "New York ist für mich und meine Karriere ein Ort, der magisch ist", sagte Kerber. Nach ihrer bislang durchwachsenen Saison trifft sie zum Auftakt der US Open auf die 19 Jahre alte Japanerin Naomi Osaka. "Ich fühle mich entspannt. Ich mache mir nicht mehr so den Druck. Das hat sich wirklich verändert", sagte die Norddeutsche.

Von dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Bei SmartBets findest du alle Wettquoten und Buchmacher der 1. Bundesliga.
Mehr aus Aktuelle Sport News 2/3