23 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
Kieler Segler auf der Förde unter Druck

+++ Livestream +++ Kieler Segler auf der Förde unter Druck

Die Segel-Bundesliga macht Station in Kiel, und die Stars der Szene kommen. Beim zweiten Aufeinandertreffen der 18 Vereine in der Ersten Liga in dieser Saison schicken die Teams ihre besten Crews in die Landeshauptstadt, um wichtige Punkte im Kampf um Titel oder gegen den Abstieg zu sammeln. Schauen Sie sich die Rennen im Livestream an.

Voriger Artikel
THW Kiel feiert Meisterschaft
Nächster Artikel
TSV Schilksee steigt in die Regionalliga auf

2014 herrschte Flaute für die KYC-Crew mit Sönke Boy, Ole von Studnitz, Thorben Nowak und Fritjof Richter (verdeckt).

Quelle: Frank Peter

Kiel. Und während der Saisonauftakt auf dem Starnberger See noch in Flaute und Regen versank, scheint nun alles gerichtet für spannende Rennen, die direkt vor Publikum in der Innenförde ausgetragen werden. Noch bis Sonntagnachmittag (erste Starts am Sonnabend und Sonntag jeweils um 9 Uhr) sind insgesamt 45 Kurzwettfahrten geplant, in denen in Kleinflotten von sechs Booten jeder Verein gegen jeden antreten soll. Anders als im Vorjahr, als die laue Brise vor Kiel nur ein reduziertes Programm zuließ, könnten nach der Windvorhersage diesmal alle geplanten Rennen gestartet werden.

Nach dem ersten Jahresauftritt der Liga vor fünf Wochen stehen einige Vereine schon unter Erfolgsdruck, darunter auch der Kieler YC. Die Kieler kamen in Tutzing überhaupt nicht Fahrt und haben nach Platz 15 mit dem ehemaligen Tornado-Weltmeister Oliver Schwall, einem der Initiatoren der seit drei Jahren bestehenden Bundesliga, einen neuen Steuermann ins Boot geholt. Er wird sich unter anderem mit dem dreimaligen Olympiasieger Jochen Schümann messen können. Deutschlands erfolgreichster Segler steuert das Boot des YC Berlin-Grünau, der als 13. zum Auftakt ebenso wie der KYC auf einem Relegationsplatz versauerte. Und auch der NRV Hamburg, der zweimal in Folge die Meisterschale eroberte, wird sich rehabilitieren wollen. Er kam in Tutzing nur auf Rang sieben.

Die Duelle der Teams sind direkt vor Ort am besten vom Camp24sieben an der Kiellinie zu beobachten. Außerdem werden die Wettfahrten am Sonntag ab 11 Uhr live im Internet übertragen.

Weitere Informationen und Ergebnisse zur Segel-Bundesliga finden Sie online unter www.segelbundesliga.de

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Ralf Abratis
Sportredaktion

Anzeige
Mehr aus Aktuelle Sport News 2/3