11 ° / 5 ° Regenschauer

Navigation:
Kristin Boese Vizeweltmeisterin im Kitesurfen

Segeln Kristin Boese Vizeweltmeisterin im Kitesurfen

Deutschlands erfolgreichste Kitesurferin Kristin Boese ist bei der Airstyle-Weltmeisterschaft vor St. Peter-Ording Zweite geworden. Die Potsdamerin zeigte am Samstag eine starke Vorstellung.

Voriger Artikel
Nach Prügelei: Rajkovic bis auf weiteres nicht mehr im HSV-Training
Nächster Artikel
HSV Stealers vor dem Playoff-Aus

Boese musste sich erst im Finale geschlagen geben.

Quelle: Kay Nietfeld/Archiv

St. Peter-Ording. Erst im Finale musste sich die neunmalige Weltmeisterin mit ihrem Surfbrett am Lenkdrachen der Titelträgerin Gisela Pulido mit 0:2 geschlagen geben. Die Spanierin hatte am frühen Nachmittag bereits den Weltcup-Lauf der Freestylerinnen gewonnen.

Den WM-Titel im Airstyle bei den Herren sicherte sich der Spanier Alvaro Onieva vor dem Brasilianer Reno Romeu und Ariel Corniel aus der Dominikanischen Republik. Der Hamburger Tobi Bräuer kam auf Platz vier. Im Airstyle geht es um besonders lange Flugphasen und spektakuläre Sprünge.

Das Finale im Weltcup-Lauf der Freestyler gewann der Niederländer Youri Zoon gegen seinen Landsmann Kevin Langeree. Dritter wurde Alex Pastor aus Spanien. Als bester Deutscher sprang der Rendsburger Mario Rodwald im Weltklassefeld auf Platz neun.

Der Kitesurf-Weltcup endet am Sonntag mit den Finalläufen im Kursrennen. Die bei den Damen in Führung liegende 25-jährige Kielerin Christine Bönninger könnte die erste deutsche Kitesurferin werden, die in der ab 2016 olympischen Disziplin gewinnt.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Bei SmartBets findest du alle Wettquoten und Buchmacher der 1. Bundesliga.
Mehr aus Aktuelle Sport News 2/3