25 ° / 16 ° Regenschauer

Navigation:
Flensburger können Titel nicht verteidigen

Magdeburg holt DHB-Pokal Flensburger können Titel nicht verteidigen

Der SC Magdeburg hat erstmals nach 20 Jahren wieder den DHB-Pokal gewonnen. Der Tabellenzehnte der Handball-Bundesliga besiegte am Sonntag im Endspiel in Hamburg Cupverteidiger SG Flensburg-Handewitt mit 32:30 (14:12).

Voriger Artikel
Kerber in Madrid sofort ausgeschieden
Nächster Artikel
Heißer Speedway-Start zur Sonnenwende

Die Flensburger hatten gegen den SC Magdeburg das Nachsehen.

Quelle: Lukas Schulze/dpa

Hamburg. Zum bislang einzigen Mal hatten die Magdeburger den Pokal 1996 gewonnen. Vor 13 200 Zuschauern revanchierte sich das Team von Trainer Bennet Wiegert damit für die Niederlage im Vorjahresfinale. Robert Weber warf zehn Tore für Magdeburg, für die Flensburger traf Kentin Mahe siebenmal. Im Halbfinale hatte Magdeburg am Vortag gegen den Bergischen HC gewonnen. Flensburg hatte die Rhein-Neckar Löwen ausgeschaltet.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Deutsche Presse-Agentur dpa

Anzeige
Bei SmartBets findest du alle Wettquoten und Buchmacher der 1. Bundesliga.
Mehr aus Aktuelle Sport News 2/3