12 ° / 8 ° Regen

Navigation:
Kitesurf Cup Sylt will Konzept etablieren

Mit Video Kitesurf Cup Sylt will Konzept etablieren

Ein Jahr nach der missglückten Premiere wollen die Organisatoren des Kitesurf Cup Sylt erneut versuchen, das neue Team-Konzept zu etablieren. „Wir hoffen daher, dass wir in den sechs Tagen vom 28. Juni bis 3. Juli vor Westerland ordentlich Wind haben“, sagte Thilo Trefz am Donnerstag in Hamburg.

Voriger Artikel
Tennis-Damen freuen sich auf Olympia
Nächster Artikel
Kiel.Lauf 2016 mit Hindernissen

Vielleicht auch auf Sylt am Start: Christine Bönniger aus Kiel.

Quelle: dpa

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Anzeige
Mehr zum Artikel
Kitesurfer Mario Rodwald
Foto: Muskelaufbau mit dem Beinbeuger: Mario Rodwald arbeitet intensiv mit Fitnessgeräten, um das Knie zu stabilisieren.

Mario Rodwalds Streben nach Höchstleistungen wurde ihm am 10. August 2014 zum Verhängnis. Der 25-Jährige Kieler, Deutschlands bester Freestyle-Kitesurfer, zog sich bei einem schlimmen Sturz auf der Nordsee vor St. Peter-Ording schwere Verletzungen im linken Knie zu. Jetzt arbeitet er am Comeback.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Aktuelle Sport News 2/3