27 ° / 11 ° heiter

Navigation:
Barthel verliert Finale in Båstad

Tennis Barthel verliert Finale in Båstad

Mona Barthel hat die Titelverteidigung beim Tennisturnier in Båstad verpasst. Im Finale unterlag die 25-Jährige aus Neumünster der Schwedin Johanna Larsson am Sonntag mit 3:6, 6:7 (2:7).

Voriger Artikel
„Platoon“ belegt bei TP-52-Segel-WM Platz 2
Nächster Artikel
WM-Rennen zwischen Himmel und Hölle

Mona Barthel wurde beim Tennis-Turnier in Båstad Zweite.

Quelle: Adam Ihse/dpa

Båstad. Dabei war die Weltranglisten-52. aus Norddeutschland leicht favorisiert in den Kampf um den Titel gegangen. Im Ranking lag sie 20 Plätze vor ihrer Kontrahentin. Zudem hatte die Schleswig-Holsteinerin die drei vorangegangenen Duelle allesamt gewonnen.

Im Tiebreak des zweiten Satzes gelang es Barthel jedoch nicht mehr, einen dritten, entscheidenden Durchgang zu erzwingen. Nach 1:41 Stunden musste die Norddeutsche Larsson zum ersten Einzel-Titel auf der WTA-Tour gratulieren. Die 26-jährige Schwedin nahm 43 000 Dollar als Siegprämie mit. Die an Position vier gesetzte Barthel verdiente sich in der erfolgreichen Woche ein Preisgeld von 21 400 Dollar und beendete eine Pleitenserie mit acht Erstrunden-Niederlagen in Serie.

Dank eines klaren 6:3, 6:2 im Halbfinale gegen die Spanierin Lara Arruabarrena war die Schleswig-Holsteinerin erstmals in diesem Jahr in ein Endspiel eingezogen. „Ich habe das nicht erwartet. Ich hatte bislang kein perfektes Jahr“, sagte sie bereits am Samstag. „Ich habe mich gefreut, hierherzukommen, weil ich wusste, ich hatte hier großen Erfolg. Es ist ein riesiger Erfolg für mich, im Finale zu sein.“

2014 hatte Barthel in Båstad ihren dritten WTA-Tour-Titel gefeiert. Insgesamt war die Sandplatz-Veranstaltung mit 250 000 Dollar dotiert.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Anzeige
Bei SmartBets findest du alle Wettquoten und Buchmacher der 1. Bundesliga.
Mehr aus Aktuelle Sport News 2/3