7 ° / 5 ° Regenschauer

Navigation:
Pizarro und Borowski träumen vom Derbysieg

Pferdesport Pizarro und Borowski träumen vom Derbysieg

Mit einem "schwarzen Pfeil" fordern die beiden Fußball-Profis Claudio Pizarro und Tim Borowski am Sonntag auf der Galopprennbahn in Hamburg-Horn im 143. Deutschen Derby den großen Favoriten Novellist heraus.

Voriger Artikel
Flaute bei Kitesurf-Weltcup
Nächster Artikel
Hurricanes wollen achten Sieg in Serie

Claudio Pizarro hat eine Leidenschaft für Pferde.

Quelle: Carmen Jaspersen/Archiv

Hamburg. Der für die beiden ehemaligen Spieler von Werder Bremen startende Hengst Black Arrow gilt für das Rennen um das begehrte Blaue Band als einziger ernster Widersacher von Novellist.

Der "Stall 24", benannt nach Pizarros Rückennummer, hat mit Black Arrow das große Los gezogen. Fünf Starts, drei Siege, zwei zweite Plätze - das ist die Bilanz. 60 000 britische Pfund (75 112 Euro) hatte der damals noch namenlose Jährling auf einer Auktion in England gekostet, nach seinen Leistungen ist er ein Vielfaches wert. Eingaloppiert hat er an Rennpreisen 50 000 Euro. Trainiert wird Black Arrow wie der Favorit Novellist von Championtrainer Andreas Wöhler in Gütersloh.

Pizarro entdeckte die Leidenschaft für Pferde schon lange vor den Erfolgen von Black Arrow. In seiner peruanischen Heimat betreibt er einen Rennstall sowie ein Gestüt mit dem Namen El Catorse. "Ich züchte Pferde und verkaufe sie anschließend wieder. Pferde sind imposante Tiere, ein bisschen wie wir. Sie sind kräftig und haben Power. Das gefällt mir", sagt er zu seinem Hobby.

Das Derby-Trial, das Black Arrow in Hannover eindrucksvoll gewonnen hat, ist ein perfektes Sprungbrett für einen Derbysieg: Nicaron, Schiaparelli und Adlerflug waren in den Jahren 2005 bis 2007 in diesem Test erfolgreich und siegten anschließend auch im Derby.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Bei SmartBets findest du alle Wettquoten und Buchmacher der 1. Bundesliga.
Mehr aus Aktuelle Sport News 2/3