9 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Fußballverband in Schieflage

SHFV-Brandmail Fußballverband in Schieflage

Eine E-Mail hat Feuer unter dem Dach des Schleswig-Holsteinischen Fußballverbandes (SHFV) ausgelöst. In dem Schreiben, das in weiten Zügen dieser Zeitung vorliegt, ist davon die Rede, dass der SHFV pleite sei und mehrere Stützpunkte geschlossen werden müssten.

Voriger Artikel
Phänomen Topmodel
Nächster Artikel
Spitzentennis kehrt in den Norden zurück

Der Uwe-Seeler-Fußballpark in Malente. Das Drei-Sterne-Ensemble, für 3,2 Millionen Euro modernisiert, ist die Hauptverlustquelle für den SHFV.

Quelle: Uwe Paesler
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Anzeige
Mehr zum Artikel
Fußballverband Schleswig-Holstein
Foto: Er steht zurzeit nicht auf der Sonnenseite des Funktionärslebens: Hans-Ludwig Meyer, Präsident des Schleswig-Holsteinischen Fußballverbandes.

Immer größer werden die Fragezeichen rund um das mit 250 000 Euro bezifferte Loch im Drei-Millionen-Euro-Haushalt des Schleswig-Holsteinischen Fußballverbandes (SHFV). Jetzt wurde eine weitere Finanz-Baustelle öffentlich. Die Staatsanwaltschaft Kiel soll bereits Strafanzeige gestellt haben.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Aktuelle Sport News 2/3