9 ° / 5 ° Regen

Navigation:
Kieler Segler verpassen Olympische Spiele

Schmidt/Boehme Kieler Segler verpassen Olympische Spiele

Erik Heil und Thomas Plößel haben sich im Segel-Duell um die deutsche Olympia-Teilnahme in der Gleitjolle 49er durchgesetzt. Bei finalen Regatta vor Palma de Mallorca führen die Berliner vor dem Medaillenrennen am Sonnabend uneinholbar vor ihren Kieler Rivalen Justus Schmidt und Max Boehme.

Voriger Artikel
Hamburg und Schleswig-Holstein kooperieren
Nächster Artikel
DHB-Auswahl gewinnt 33:26 gegen Dänmark

Leider keine Fahrt nach Rio de Janeiro: die Kieler Segler Justus Schmidt und Max Boehme.

Quelle: Uwe Paesler (Archivbild)

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Anzeige
Mehr zum Artikel
Olympia-Qualifikation
Foto: Mastbruch: Justus Schmidt und Max Boehme hatten kein Glück im 49er.

Rückschlag für Justus Schmidt/Max Boehme: Bei der für die Olympia-Qualifikation entscheidenden Regatta auf Mallorca brach am Donnerstag der Mast ihres 49ers. Zugleich übernahmen in Erik Heil/Thomas Plößel aus Berlin am Donnerstag die Olympia-Rivalen mit zwei Tagessiegen die Führung.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Aktuelle Sport News 2/3