7 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Seeler warnt vor 50. Saison: Geldspirale nicht überdrehen

Fußball Seeler warnt vor 50. Saison: Geldspirale nicht überdrehen

HSV-Idol Uwe Seeler bewertet die Entwicklung der Fußball-Bundesliga vor ihrer 50. Saison positiv, warnt aber zugleich vor einem Überdrehen der Geldspirale. "Der Fußball boomt.

Voriger Artikel
Windsurf-Weltmeister Köster erneut auf Titelkurs
Nächster Artikel
HSV Hamburg gegen Meister Kiel Ende Oktober

Uwe Seeler warnt vor überzogenen Gehältern.

Quelle: Marcus Brandt/Archiv

Hamburg. Aber das müssen wir pflegen. Es darf keine Einbrüche wie in England und Italien geben", sagte der deutsche Ehrenspielführer und einstige Topstürmer des Hamburger SV der Nachrichtenagentur dpa. "Es heißt ja, wenn das Geschäft gut läuft, muss man es gut pflegen. So darf man die Eintrittspreise nicht überziehen. Bislang ist alles nur nach oben explodiert, da muss man vorsichtig sein", meinte Seeler weiter.

Konkret moniert er die Gehaltsentwicklung nach dem Bosman-Urteil, die er als "verrückt" bezeichnete. "Die Spieler wären blöd, wenn sie nicht das nehmen würden, was sie kriegen können", merkte der einstige Stürmerstar an. Alle Seiten müssten jedoch die Grenzen kennen. "Das Preisleistungsverhältnis stimmt in vielen Fällen nicht. Der Profi-Fußball ist ein Spiegelbild unserer Gesellschaft. Ein Psychologe hat mal gesagt: Ab einer bestimmten Summe macht Geld den Kopf krank."

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Bei SmartBets findest du alle Wettquoten und Buchmacher der 1. Bundesliga.
Mehr aus Aktuelle Sport News 2/3