7 ° / 5 ° Regen

Navigation:
Mastbrüche häufen sich

Segel-WM Mastbrüche häufen sich

Bei der Weltmeisterschaft der olympischen Segelklassen 49er, 49erFX und Nacra 17 häufen sich die Mastbrüche. Im flachen Florida-Revier mit starken Winden vor Clearwater brachen bislang mehr als 40 Masten.

Voriger Artikel
Die Handball-Welt echauffiert sich
Nächster Artikel
Handball-Bund verärgert über Kolumne

Haben mit harten Winden zu kämpfen: Paul Kohlhoff und Carolina Werner.

Quelle: Uwe Paesler (Archivbild)

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Anzeige
Mehr zum Artikel
Clearwater
Foto: Max Boehme (li.) und Justus Schmidt liegen nach der ersten Fahrt lediglich auf Platz 25.

Die Weltmeisterschaft in den olympischen Segeldisziplinen 49er, 49erFX und Nacra 17 hat mit einem vom Winde verwehten Kurzprogramm begonnen. In starken Böen von bis zu sechs Beaufort konnten vor Clearwater nur die 49er-Herren und die Mixed-Katamaran-Teams jeweils ein Rennen austragen.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Aktuelle Sport News 2/3