7 ° / 1 ° Regenschauer

Navigation:
Singender HSV-Fußballer trifft Ton nicht - Arnesen: Geldstrafe

Fußball Singender HSV-Fußballer trifft Ton nicht - Arnesen: Geldstrafe

Talent zum Fußballspielen hat Christian Norgaard, zum Singen nicht: Wie jeder Neue im Profi-Team des Hamburger SV musste der 18-jährige Däne ein Liedchen vor versammelter Mannschaft trällern - traf aber den Ton nicht.

Voriger Artikel
Sturmböen lassen Kitesurfer fliegen
Nächster Artikel
HSV will Talent Chrisantus abgeben - Mickel verlässt Trainingscamp

Gesangseinlage: nichts zu lachen für Arnesen.

Quelle: Christian Charisius/Archiv

Hamburg. Die Darbietung seines Landsmannes amüsierte selbst Sportchef Frank Arnesen: "Er war so schlecht. Das gibt eine Geldstrafe", sagte er der "Bild"-Zeitung (Dienstag) und musste selbst lachen. Norgaard, der in der zweiten HSV-Mannschaft spielt und derzeit mit der ersten Garde im österreichischen Zillertal trainieren darf, hatte sich an einem dänischen Kinderlied versucht.

Besser schnitten Torwart René Adler mit dem Schlager "Dich zu lieben" von Roland Kaiser, der lettische Stürmer Artjoms Rudnevs mit der Nationalhymne seines Heimatlandes und Maximilian Beister ab. Der 21 Jahre alte Mittelfeldspieler bot gleich zwei Songs: "Someone like you" von Adele und "Ai se eu te pego" von Michel Teló.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Bei SmartBets findest du alle Wettquoten und Buchmacher der 1. Bundesliga.
Mehr aus Aktuelle Sport News 2/3