7 ° / 3 ° Regen

Navigation:
THW Kiel kann Meisterfeier planen

Handball THW Kiel kann Meisterfeier planen

Nach einem harten Stück Arbeit hat der THW Kiel das Tor zur 20. deutschen Handball-Meisterschaft aufgebrochen. Trotz einer phasenweise zerfahrenen Partie gewannen die Kieler bei der TSV Hannover-Burgdorf mit 28:26 (13:15) und wahren damit vor dem abschließenden Spiel am Freitag gegen den TBV Lemgo (Sparkassen-Arena um 20 Uhr) den Zwei-Punkte-Vorsprung vor den Verfolgern aus Mannheim.

Voriger Artikel
HSV schafft Klassenerhalt
Nächster Artikel
Entscheidung über Regionalliga-Aufstieg

Aron Palmarsson (THW) gegenJuan Andru Candau (li.) und Mait Patrail.

Quelle: Jörg Lühn
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Ralf Abratis
Sportredaktion

Anzeige
Mehr zum Artikel
Kommentar

Wer miterlebt hat, wie ausgelassen sich die Mannschaft des THW Kiel nach dem dramatischen Sieg über die TSV Hannover-Burgdorf am Mittwoch über die 20. Meisterschaft in der Handball-Bundesliga gefreut hat, kann abschätzen, wie steinig der Weg war, der Freitag Nacht auf dem Rathausbalkon endete.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Aktuelle Sport News 2/3