7 ° / 3 ° Regen

Navigation:
Geschüttelt, aber nicht gestürzt

TSVA - SCM II Geschüttelt, aber nicht gestürzt

Die Zwei-Meter-Riesen Riesen des SC Magdeburg II wankten, aber der Spitzenreiter der Dritten Handball-Liga fiel nicht. Für den TSV Altenholz war die 28:29 (16:17)-Niederlage schmerzhaft. Die Wölfe müssen sich an die eigene Nase fassen.

Voriger Artikel
HSV in Derby-Euphorie, aber Sorge um Lasogga
Nächster Artikel
Spiel, Satz und Sieg für Suchsdorf

Alexander Williams war auf flinken Beinen unterwegs, warf vier Tore für den TSV Altenholz, aber ausgerechnet er vergab die Chance, der Partie zu Gunsten seiner Farben beim Stand von 26:26 eine Wende zu geben.

Quelle: Uwe Paesler

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Anzeige
Mehr zum Artikel
Neuer Trainer
Foto: Der neue Altenholzer Coach Mannhard Bech will den Spielern des Handball-Drittligisten die Verunsicherung nehmen.

Der TSV Altenholz hat einen neuen Trainer. Seit Mittwochabend, 18 Uhr, leitet Mannhard Bech die Übungseinheiten der Drittliga-Handballer. Am Sonnabend (19.30 Uhr) sitzt der 48-Jährige zum ersten Mal auf der Bank der Wölfe. Zu Gast ist der SC Magdeburg II in der Edgar-Meschkat-Halle.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Aktuelle Sport News 2/3