23 ° / 15 ° Gewitter

Navigation:
Barthel in Hobart im Viertelfinale

Tennis Barthel in Hobart im Viertelfinale

Tennisspielerin Mona Barthel ist beim WTA-Turnier in Hobart ins Viertelfinale eingezogen. Die Neumünsteranerin gewann trotz Rückenschmerzen auf Tasmanien 7:6 (7:2), 6:2 gegen Qualifikantin Naomi Osaka aus Japan.

Voriger Artikel
Platz acht für Kieler Tänzer
Nächster Artikel
Das läuft in diesem Jahr im Norden

Aufschlag ins Viertelfinale: Mona Barthel gewann gegen die Qualifikantin Naomi Osaka aus Japan.

Quelle: Wu Hong/dpa

Hobart. Das Malheur passierte im ersten Satz. „Beim Stand von 3:2 habe ich einen Ball falsch getroffen und Schmerzen im unteren Rücken verspürt“, sagte Barthel. Nach physiotherapeutischer Behandlung spielte die Neumünsteranerin dennoch weiter, obwohl die Schmerzen nicht wichen. Sie versuchte daher, die Ballwechsel kurz zu halten, was vor allem im zweiten Satz gelang. In der Runde der letzten Acht kommt es zum Duell mit der Französin Alizé Cornet. „Bis dahin muss ich mich jedoch noch intensiv behandeln lassen“, sagte Barthel.

Ausgeschieden ist dagegen Annika Beck. Die Bonnerin unterlag der Niederländerin Kiki Bertens 3:6, 1:6. Das Vorbereitungsturnier auf die am Montag beginnenden Australian Open ist mit 250 000 Dollar dotiert.

Von dpa und Jörg Lühn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Anzeige
Bei SmartBets findest du alle Wettquoten und Buchmacher der 1. Bundesliga.
Mehr zum Artikel
Sydney
Foto: Voll fokussierte Weltranglisten-Siebte: Angelique Kerber zog in Sydney ins Achtelfinale ein.

Es läuft weiter gut für Deutschlands Tennis-Damen. In Sydney schafften Kerber und Lisicki den Sprung ins Achtelfinale, in Hobart kamen Barthel und Beck zu Siegen. Das erste Grand-Slam-Turnier der Saison kann kommen.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Aktuelle Sport News 2/3