23 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
Wellingdorfer TV-Erfolg auf ganzer Linie

U20-Leichtathletik-DM Wellingdorfer TV-Erfolg auf ganzer Linie

Kleiner Verein ganz groß: Die Leichtathleten des Wellingdorfer TV haben bei den deutschen Mehrkampfmeisterschaften in Kienbaum sowohl den Einzel- als auch den Mannschaftstitel in der Altersklasse U20 geholt. Bundeskaderathlet Lennard Biere war in Abwesenheit der WM-Starter nicht zu schlagen.

Voriger Artikel
Kerbers Chancen auf Platz eins gestiegen
Nächster Artikel
Nach 60 Jahren noch einmal ins Boot

So sehen Sieger aus: Lars-Ole Gloe, Lennard Biere und Basile Bousquet (von links) triumphierten im Mannschaftswettbewerb bei den deutschen Mehrkampfmeisterschaften der Altersklasse U20. Biere sicherte sich zudem den Einzeltitel.

Quelle: Iris Hensel

Kienbaum. Bereits die Meldeliste ließ eine erfolgreiche Meisterschaft erahnenaus war, hatten sie es sich als Ziel genommen, doch so recht auszusprechen traute es sich keiner. Zwei deutsche Meistertitel schienen quasi auf dem Silbertablett zu liegen. Der Respekt vor dem Zehnkampf, bei dem so schnell etwas passieren kann und es zahlreiche Hindernisse zu überwinden gilt, war ungebrochen.Aufgrund des bereits im Vorwege verletzungsbedingten Ausfalls von Lasse Schalla, waren alle drei DM-Starter auf dem Weg zu Mannschaftsgold im Zehnkampf in der Pflicht ein ordentliches Ergebnis abzuliefern. Ungewiss war zudem, ob Lars-Ole Gloe mit der Aduktorenverletzung, die sich der 17-Jährige Mitte Juli bei den norddeutschen Meisterschaften zugezogen und schon zum Startverzicht bei den nationalen Einzelmeisterschaften geführt hatte, den Strapazen eines Zehnkampfs gewachsen sein würde.

Den guten Start fortgesetzt

Doch der Start glückte am Sonnabendmorgen einwandfrei. Saisonbestleistung für Biere in 11,26 Sek., dahinter Basile Bousquet in 11,68 Sek. nahe seines Hausrekords und auch Gloe kam mit einer ordentlichen Zeit von 11,94 Sek. über 100m ins Ziel. Ein verheißungsvoller Auftakt für die Wellingdorfer, die ihre gute Form daraufhin auch im Weitsprung und Kugelstoßen, mit der kleinen Ausnahme von gesprungenen 5,93m von Bousquet, zu Papier brachten. Bousquet trumpfte im Anschluss jedoch im Hochsprung mit der Steigerung seiner Bestleistung um fast zehn Zentimeter auf nunmehr 1,85m groß auf und kam damit sogar fast auf die gleiche Höhe wie Biere, der mit für ihn mäßigen 1,88m einen ersten Dämpfer zu verkraften hatte. Deutlich unter seinen Möglichkeiten blieb Gloe, der durch seine schmerzende Verletzung 1,95m-SpringerGloe mitlediglich 1,70m überwand. Seinen Frust kanalisierte dieser daraufhin in einer neuen 400m-Bestzeit. Nur vier Punkte unter seiner Bestleistung aus Kreuztal, bei der sich Biere als drittbester Deutscher nicht für die U20-WM qualifizieren konnte, ging es für den Favoriten in die Pause. Mit über Nacht auftretenden Halsschmerzen schaffte es der Abiturient am zweiten Tag allerdings nicht, an seine starke Vorstellung des Vortages anzuknüpfen und kam am Ende mit einer durchschnittlichen Leistung auf 7328 Punkte.

Zittern um Mannschaftstitel belohnt

Gefährden konnte den von der Stiftung Kieler Sporthilfe geförderten Athleten im Kampf um den deutschen Meistertitel dennoch niemand mehr. „Die Punktzahl spiegelt nicht das wieder, was ich eigentlich drauf habe, aber durch mehrere kleinere Verletzungen im Vorfeld konnten ich eher wenig Technik trainieren und musste Alternativtraining machen. Mit dem Einzeltitel bin ich daher super zufrieden“, so der Dithmarscher Jung. Zittern hieß es zwischendurch allerdings noch um den fast schon sicheren Mannschaftstitel, denn Gloe, der sich zunächst noch halbwegs passabel über die Hürden quälte, verursachte im Stabhochsprung einen sogenannten „Salto Nullo“. „Da hieß es im Speerwurf und 1500m nochmal angreifen“, erklärte Gloe, der schlussendlich doch noch sehr souverän mit seinen Teamkollegen über Gold jubeln konnte. „Der Vereinswechsel in diesem Winter hat sich so noch richtig bezahlt gemacht“, strahlte auch Bousquet, der sich damit aus Kiel verabschiedete und zum Studium zurück in die französische Heimat zieht.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Anzeige
Mehr aus Aktuelle Sport News 2/3