18 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Schilksees Strand ist goldener Boden

Unser-Norden-Tour Schilksees Strand ist goldener Boden

Die Unser-Norden-Beachvolleyball-Tour machte am Wochenende Station in Schilksee. Ganz weit vorne landeten dabei die Kieler Teams.

Voriger Artikel
Höchster Flensburger Saisonsieg gegen Eisenach
Nächster Artikel
Strahlende Sieger bei strahlendem Wetter

Gruppenbild mit Freude: die Sieger und Finalisten der Tourstation in Schilksee.

Quelle: Sonja Paar

Kiel. „Das Reizvolle an einem Beachvolleyball-Turnier ist ja, dass es am Strand stattfindet, und da sind wir hier in Schleswig-Holstein doch ganz weit vorne“, philosophiert Matthes Behlen am Rande des Beachvolleyball-Turniers in Schilksee. Der Trainer der zweiten Eagles-Mannschaft wollte sich die spannenden Begegnungen der Kieler Spieler im tiefen Schilkseer Strandsand nicht entgehen lassen und mischte sich unter die zahlreichen Zuschauer des zweiten Teils der Unser-Norden-Beachtour.

Nachdem die letztjährigen Landesmeisterinnen Janne Wurl und Susanne Wigger im Halbfinale überraschend in drei Sätzen gegen Josephine Antrack und Franziska Kühn ausgeschieden waren, mussten Levke Gramatke und Monika Grande die Kieler Ehre im Damenfinale verteidigen. Das KTV-Duo war bereits vor dem Finale mit sich und der Welt zufrieden. „Für uns ist das hier jetzt eine absolute Premiere. Wir spielen das erste Mal zusammen im Sand, das erste Mal als Team bei einem Beachturnier und sind das erste Mal im Finale“, sagte Monika Grande erfreut. Levke Gramatke hatte eine Beachvolleyballpause eingelegt. „Ich hab letztes Jahr Abi gemacht und wollte die freie Zeit genießen. Doch jetzt hat es mich wieder in den Fingern gejuckt. Mit dem Einzug ins Finale haben wir gar nicht gerechnet“, sagt sie und lacht.

Planungen gemeinsam in Kiel

Gut Lachen haben auch die Finalisten in der Herrenkonkurrenz. Robin Hanke und Jannik Reimann setzten sich im Halbfinale nervenstark gegen Felix Glückslederer und Philipp Collin durch. „Die beiden hatten die an eins gesetzten Toni Schneider und Daniel Sprenger aus dem Turnier geschossen. "Da hatten wir schon Respekt. Collin ist ja nicht nur ein extrem guter Spieler, der in der Nationalmannschaft und in Frankreich bei einem Erstligisten spielt. Er ist auch noch sehr groß", fasst Robin Hanke zusammen. Das eingespielte Duo trainiert in Kiel und meist zusammen mit den Lokalmatadoren Jenne Hinrichsen und Olaf Müller, die in Schilksee keine Konkurrenz waren. Müller hatte sich Donnerstag im Training den Fuß verletzt. Mannschaftskollege Moritz Behr musste einspringen, und das Team beendete das Turnier in Runde drei.

Im Finale treffen die beiden Studenten Hanke und Reimann auf die Youngsters Milan Sievers und Sven Winter. Der Bundestrainer hatte den überragenden Kieler Adler Sievers und das Freiburger Ausnahmetalent Winter zusammengebracht und im vergangenen Jahr zur U18-Europameisterschaft geschickt. In diesem Jahr sind die beiden ein festes Team und werden gemeinsam zur U19-Weltmeisterschaft fahren. „Das mit der Distanz ist ein bisschen stressig, aber wir planen, im kommenden Jahr gemeinsam hier am Stützpunkt in Kiel zu trainieren“, erzählt Milan Sievers.

Sie schaffen es zwar, ihre Konkurrenten Robin Hanke und Jannik Reimann im Finale in den dritten Satz zu zwingen, müssen sich dann aber den Routiniers mit 17:21, 21:15, 10:15 geschlagen geben. Den dritten Platz erkämpfen sich Felix Glückslederer und Philipp Collin.  Bei den Damen setzen sich die Stralsunderinnen Josephine Antrack und Franziska Kühn klar mit 21:16, 21:15 gegen Levke Gramatke und Monika Grande durch. Susanna Wigger und Janne Wurl werden Dritte.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Anzeige
Mehr zum Artikel
Beachvolleyball
Foto: Die Kieler Lokalmatadoren Jenne Hinrichsen (li.) und Olaf Müller mussten sich mit dem vierten Platz begnügen

Der Auftakt der „Unser Norden“-Beach-Tour auf dem Holstenplatz macht Lust auf mehr, obwohl die Kieler Volleyball-Asse Jenne Hinrichsen und Olaf Müller sowie Susanna Wigger/Janne Wurl den Sprung aufs Treppchen knapp verpasst haben.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Aktuelle Sport News 2/3