12 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Verena Becker siegt souverän

21. Ottendorfer Kanallauf Verena Becker siegt souverän

Kühle Witterungsbedingungen bei unter 10°C und fast vier Kilometer lang böigen Wind von vorn direkt am Kanal ließ so manche der 700 gemeldeten Teilnehmer bei der 21. Auflage des Ottendorfer Kanallaufs trotz der abwechslungsreichen Strecke  ein wenig müde werden.

Voriger Artikel
Canes laufen noch nicht rund
Nächster Artikel
Doppelte Revanche im Finale

Annähernd 500 Läuferinnen und Läufer machten sich nach der Begrüßung durch Organisator Rainer Horn im Hauptlauf über 11,1 Km auf den Weg.

Quelle: Sonja Paar

Ottendorf. Annähernd 500 Läuferinnen und Läufer machten sich nach der Begrüßung durch Organisator Rainer Horn im Hauptlauf über 11,1 Km auf den Weg. Der Kurs führte zunächst durch strahlend gelbe Rapsfelder am Rande von Ottendorf hinunter zum Kanal, dort gegen den Wind von Westen bis zur Fähre Landwehr und neben der Kreisstraße zurück zum Sportzentrum.

Von Beginn an lag an der Spitze des Läuferfeldes eine fünfköpfige Gruppe, die sich in der Führung mehrfach ablöste. Kurz nach der „Halbzeit“ in Landwehr zog der Neumünsteraner Jan Arnold (LG) am Ende einer  kraftraubenden Steigung das Tempo an und konnte sich ein wenig von den Verfolgern lösen. Er baute danach langsam seinen Vorsprung aus und vergrößerte diesen bis ins Ziel auf fast 80 Meter. In 39:32 Min gewann er ein wenig überraschend den zum Zippel’s Kiel-Cup 2015 zählenden Traditionslauf. Michael Wittig (Borener SV) erkämpfte sich durch ein engagiertes Rennen in 39:41 Min Rang zwei vor dem Kieler Nils Teifke und dem Triathleten Benjamin Winkler (USC Kiel).

Bei den Frauen konnte Marathonläuferin Verena Becker (SG TSV Kronshagen/Kieler TB) ihre Favoritenrolle in einen souveränen Sieg umsetzen. Die Vorjahres-Zweite, erst vor einigen Tagen in ihrem Stammverein TSV Kronshagen zur „Sportlerin des Jahres 2014“ gekürt, erwies sich als absolut stärkste Läuferin im Feld. Eine Woche vor ihrem Start bei den Senioren-Europameisterschaften passierte sie unter dem Beifall zahlreicher Zuschauer nach 44:39 Min als erste Frau die Ziellinie. Britta Hagge (LG POWER-Schnecken) lief in 46:26 Min auf den zweiten Platz vor Claudia Kratzenstein (USC Kiel) und Ulrike Suttkus (SFC Ottendorf).

Kühle Witterungsbedingungen bei unter 10°C und fast vier Kilometer lang böigen Wind von vorn direkt am Kanal ließ so manche der 700 gemeldeten Teilnehmer am Sonntag bei der 21. Auflage des Ottendorfer Kanallaufs trotz der abwechslungsreichen Strecke ein wenig müde werden.

Zur Bildergalerie

Auf der Kurzstrecke von 5,5 Km dominierte wie im vergangenen Jahr bei den Männern der junge Fabian Braun (TSV Klausdorf) in 20:03 Min. Er sicherte sich Rang eins diesmal vor Lauritz Molt (Holstein Kiel) und Mathias  Gerhardt (o.V.). Der mehrfache Schüler-Landesmeister steigerte seine letztjährigen Siegerzeit nochmals um 52(!) Sekunden. Als schnellste Frau verwies seine Mutter, Sabine Braun, die Konkurrenz in die Schranken. Sie setzte sich in flotten 21:53 Min gegen die Ottendorf-Mehrfachsiegerin Christine Dörscher (SG) durch, die allerdings Hand in Hand mit ihrer kleine Tochter, die die 2,2 Km lange Schnupperrunde absolvierte, das Ziel passierte. Dritte wurde Birgit Reinke-Wiese (Raisdorfer TSV).

Am Ziel besonders herzlich begrüßt wurde zum Muttertag Sylvia Schröder. Ihre Söhne Leif und Tjark empfingen sie mit einem riesengroßen Schild „Mama ist die Größte“.

Den größten Jubel der Veranstaltung aber gab es beim 400 m langen Bambini-Lauf, an dem mehr als 100 jüngste „Nachwuchsläufer“ ab 2 Jahren teilnahmen.

Von Hans-Jürgen Krannig

Ergebnisse 21. Ottendorfer Kanallauf 2015:

Gesamteinlauf Männer Hauptlauf 11,1 Km:

1. Jan Arnold (LG NMS) 39:32, 2. Michael Wittig (BSV) 39:41, 3. Nils Teifke (Zippels) 39:51, 4. Benjamin Winkler (USC) 39:57, 5. Henning Liß (Zippels) 40:25, 6. Tobias Nowigk (Zippels) 40:32, 7. Christian Hoffmann (Tantalus) 40:45, 8. Christopher Spiegel (Zippels) 41:01

Altersklassen:

M30 1. Benjamin Winkler 39:57, M35 1. Nils Teifke 39:51, M40 1. Henning Liß 40:25, M45 1. Jan Arnold 39:32, M50 1. Michael Wittig 39:41, M55 1. Stephan Kreutzer (Tantalus) 46:04, M60 1. Manfred Hümmecke (TuS) 48:25,  M65 1. Wolfgang Rahn (LTV) 53:21, M70 1. Peter Schuster (TSVA) 55:11, M75 1. Sigurd Sump (LG NMS) 01:11:31, Männer-Hauptklasse 1. Tobias Nowigk 40:32, MJ U16 1. Tim Jeschek (MTV Dänischenhagen) 54:47, MJ U20 1. Jan Ziegler 49:24,

Gesamteinlauf Frauen:

1. Verena Becker (SG) 44:39, 2. Britta Hagge (LGP) 46:26, 3. Claudia Kratzenstein (USC) 46:50, 4. Ulrike Suttkus (SFCO) 49:36, 5. Sabrina Grun (TSV Schönberg) 49:37, 6. Svenja Reimer  49:45, 7. Barbara Schäfer (SFCO) 49:58, 8. Ilka Plöhn (USC) 51:19

Altersklassen:

W30 1. Claudia Kratzenstein 46:50, W35 1. Verena Becker 44:39, W40 1. Britta Hagge 46:26, W45 1. Ulrike Suttkus 49:36, W50 1. Marion Arnold (TuS) 53:02, W55 1. Heike Bardtke (LTV) 53:49, W60 1. Ulrike Hänert (KMTV) 53:36, W65 1. Waldtraut Becker (LGA) 01:02:50, W70 1. Regine Schultz (LGA) 01:16:44, Frauen-Hauptklasse 1. Charlotte Kirchhof 58:28, WJ U16 1. Selma-Sophie Hennings (Laufgruppe Hennings) 01:07:11, WJ U18 1. Yonca Muschke 54:53, WJ U20 1. Sabrina Neumann (GTV) 57:08

Gesamteinlauf Männer Kurzlauf 5,5 Km:

1. Fabian Braun (TSVK) 20:03, 2. Lauritz Molt (Holstein Kiel) 20:18, 3. Mathias Gerhardt  20:31, 4. Jonas Schlenz (TSVK) 21:47, 5. Sebastian Lamp (Zippels) 22:31, 6. Marc Evers (Sparkasse) 23:02, 7. Rolf Dammann (LG Eider-Sport Rendsburg) 23:55, 8. Michael Casper (TuS) 24:14

Altersklassen:

M30 1. Frederik Detlefsen 24:24, M35 1. Mathias Gerhardt 20:31, M40 1. Martin Dörscher 27:36, M45 1. Rolf Dammann  23:55, M50 1. Werner Klink (TuS) 26:02, , M55 1. Michael Casper (TuS) 24:14, M60 1. Friedrich Breiler (H/M) 26:30, M70 1. Klaus Peters (LGP) 35:03, M75 1. Gerd Wachsmuth (BSV) 31:29, Männer-Hauptklasse 1. Sebastian Lamp 22:31, MJ U14 1. Michel Ramon Fischer (SpVg Eidertal Molfsee) 24:29, MJ U16 1. Hauke Pohlmann (Humboldt-Schule) 27:27, MJ U18 1. Fabian Braun 20:03, MK U12 1. Paul Bendix Gaffke (SFCO) 25:13,

Gesamteinlauf Frauen:

1. Simone Braun (TSVK) 21:53, 2. Christine Dörscher (SG) 23:22, 3. Birgit Reinke-Wiese (Raisdorfer TSV) 24:39, 4. Anna-Lena Koberstein (SG) 25:31, 5. Jana Sophie Bluhm (GTV) 25:39, 6. Paula Michalak (Heine-Gymnasium Heikendorf) 26:04, 7. Martha Seifert (GTV) 26:04, 8. Stefanie Johannsen (EMTV) 26:13

Altersklassen:

W30 1. Lea Matteoszus 31:44, W35 1. Verena Diezmann (LTV) 26:48, W40 1. Christine Dörscher 23:22, W45 1. Simone Braun  21:53, W50 1. Kerstin Mackeprang (LGP) 26:41, W55 1. Birgit Reinke-Wiese 24:39, W60 1. Elisabeth Breiler (H/M) 33:13, W65 1. Maria Mönks 40:17, W70 1. Annette Hinz (TSVA) 32:46, Frauen-Hauptklasse 1. Stefanie Johannsen  26:13, WJ U14 1. Jana Sophie Bluhm 25:39, WJ U16 1. Anna-Lena Koberstein 25:31, WJ U18 1. Anna Karstensen 29:48, WK U12 1. Ida Senner (Goethe Grundschule) 29:26,

Schnupperlauf 2,2 km männlich:

1. Leon Kolboom  09:21, 2. Oliver Wolst (Rendsburger TSV) 09:39, 3. Norwin Jestel  09:53,

Schnupperlauf 2,2 km weiblich:

1. Lara Weiß (MTV Dänischenhagen) 09:43, 2. Lotta Marie Beermann (H/M) 10:03, 3. Marisa Markmann (SFCO) 10:27,

LG Neumünster = LG NMS, Borener SV = BSV, LG Zippels Runaways = Zippels, USC Kiel = USC, SG Tantalus Kiel = Tantalus, SG TSV Kronshagen/Kieler TB = SG, LG POWER-Schnecken Kiel e.V. = LGP,

SFC Ottendorf = SFCO, TSV Klausdorf =TSVK,  SG Förde Sparkasse e.V. = Sparkasse, Gettorfer TV = GTV, LG Albatros Kiel = LGA, TuS Holtenau = TuS, LTV Kiel-Ost = LTV,  TSV Altenholz = TSVA,  TuS H/M Kiel = H/M

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Bei SmartBets findest du alle Wettquoten und Buchmacher der 1. Bundesliga.