16 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Kerber ohne Bedenken nach Schulterproblemen

Vor French-Open-Start Kerber ohne Bedenken nach Schulterproblemen

Australian-Open-Siegerin Angelique Kerber hat zwei Tage vor dem Beginn der French Open Entwarnung wegen ihrer zuletzt lädierten Schulter gegeben. Leichte Schmerzen verspüre sie zwar noch, erklärte Kerber am Freitag in Paris, die Tennis-Weltranglisten-Dritte sieht sich aber auf dem richtigen Weg.

Voriger Artikel
Julia Görges verpasst das Finale
Nächster Artikel
Stegner links und rechts

Angelique Kerber hat Entwarnung wegen ihrer Schulter gegeben.

Quelle: Leslie Billman/dpa

Paris. „Ich habe meinen Rhythmus wieder“, sagte die Norddeutsche, nachdem sie zuletzt in Madrid und Rom jeweils in der ersten Runde ausgeschieden war.

Kerber trifft in der ersten Runde des Grand-Slam-Turniers auf die Niederländerin Kiki Bertens, die am Freitag das Finale des WTA-Turniers in Nürnberg erreichte. Die deutsche Nummer eins hatte ihre Teilnahme an dem Turnier abgesagt.

Den bislang einzigen Vergleich in Miami in März gewann Kerber, weil Bertens im dritten Satz aufgab. Allerdings seien die Bedingungen damals ganz andere gewesen, meinte Kerber, zudem fand die Partie nicht auf Sand, sondern auf Hartplatz statt. Mit Blick auf die gute Form der Weltranglisten-89. gab sie sich gelassen: „Jedes Turnier beginnt bei null, also ist es egal, wie sie spielt oder was passiert.“

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Bei SmartBets findest du alle Wettquoten und Buchmacher der 1. Bundesliga.
Mehr aus Aktuelle Sport News 2/3