11 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Kerber muss schwierigere Gruppe spielen

WTA Finals in Singapur Kerber muss schwierigere Gruppe spielen

Die Weltranglisten-Erste Angelique Kerber aus Kiel hat für die WTA Finals in Singapur die vermeintlich schwierigere Gruppe erwischt. Die zweimalige Grand-Slam-Siegerin bekommt es in der Roten Gruppe mit Rumäniens Spitzenspielerin Simona Halep, Madison Keys aus den USA und der Slowakin Dominika Cibulkova zu tun.

Voriger Artikel
Das Kerber-Experiment im Fernsehen
Nächster Artikel
Angelique Kerber ist Tennisspielerin des Jahres

Schlägt in Singapur in der schwereren Gruppe auf: Kiels Tennis-Ass Angelique Kerber.

Quelle: Justin Tallis/AFP (Archiv)

Singapur. Das ergab am Freitag die Auslosung für den Saisonabschluss der acht besten Tennis-Damen des Jahres. In der Weißen Gruppe streiten Vorjahressiegerin Agnieszka Radwanska aus Polen, die US-Open-Finalistin Karolina Pliskova aus Tschechien, die spanische French-Open-Siegerin Garbiñe Muguruza und eine achte Spielerin um den Einzug in das Halbfinale. Ob die Britin Johanna Konta oder Swetlana Kusnezowa aus Russland den letzten freien Platz im Feld einnehmen wird, war zum Zeitpunkt der Auslosung noch offen.

Die jeweils ersten Beiden ziehen in die Vorschlussrunde ein. Die Kielerin Kerber hat bei ihren bisher drei Teilnahmen jeweils nicht den Einzug in die Runde der Top-Vier geschafft. Diesmal gilt die Australian-Open- und US-Open-Siegerin vor allem nach der verletzungsbedingten Absage von Serena Williams (USA) als Favoritin. Das mit sieben Millionen Dollar dotierte Turnier beginnt am Sonntag.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Anzeige
Mehr zum Artikel
Tennis
Angelique Kerber gilt bei den WTA-Finals zu den Topfavoritinnen.

Angelique Kerber will bei den WTA Finals in Singapur ihr imposantes Jahr krönen. Noch nie war die derzeitige Nummer eins der Tennis-Welt beim Saisonabschluss im Halbfinale. An das stets hochkarätig besetzte Turnier denkt die Norddeutsche dennoch oft zurück.

  • Kommentare
mehr
Mehr aus Aktuelle Sport News 2/3