7 ° / 5 ° Regen

Navigation:
Kerber kann nur sitzen und warten

WTA-Turnier Kerber kann nur sitzen und warten

Wenn selbst die „Women’s Tennis Association“ (WTA) nicht weiß, wann welche Spielerinnen für eines der wichtigsten Turniere des Jahres qualifiziert sind, dann ist die Konfusion groß. Am Montag jedenfalls vermeldete die Organisation den Start von Angelique Kerber beim WM-Finale in Singapur. Zu früh: Rein rechnerisch fehlt der Kielerin noch ein Punkt.

Voriger Artikel
Kerber klettert auf Rang sieben
Nächster Artikel
Görges sagt Tennisturnier verletzt ab

Das zweite und bislang letzte Mal schlug die Kielerin Angelique Kerber beim WTA-Masters vor zwei Jahren in Istanbul auf.

Quelle: Frank Molter
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Anzeige
Mehr aus Aktuelle Sport News 2/3