28 ° / 19 ° Regenschauer

Navigation:
Aktuelle Baltic Hurricanes News
Sieg über Berlin Rebels
Hurricanes machen es richtig spannend
Foto: Christopher McClendon kämpft sich in die Endzone.

Die Baltic Hurricanes haben die Nordgruppe der German Football League noch spannender gemacht: Mit dem 21:16 (7:7, 7:0, 7:0, 0:9)-Erfolg vor 2587 Zuschauern im Kilia-Stadion haben die Kieler dem Spitzenreiter Berlin Rebels die erste Saisonniederlage zugefügt und ihre eigene Chancen auf einen der ersten beiden Tabellenplätze eindrucksvoll gewahrt.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhaltmehr
Entwischt: Auch das Kieler Defense-Ass Aaron Boadu (re.) konnte Rebels-Quarterback Terell Robinson im Hinspiel nicht stoppen. Die Canes verloren 17:19.
Canes empfangen Rebels Fokussiert gegen den Tabellenführer

Kickoff zur entscheidenden Saisonphase: Die Kiel Baltic Hurricanes treffen am Sonnabend auf den Überraschungs-Spitzenreiter Berlin Rebels. Nach der Sommerpause wollen die Canes die Kräfteverhältnisse in der Nordgruppe der German Football League (GFL) zurechtrücken.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhaltmehr
Foto: Logan Schrader versucht den Alleingang. Der Quaterback hat in der Hinrunde die meisten Punkte für die Canes erzielt.
Ende der Punkterunde Canes müssen jetzt alles gewinnen

Der Anspruch ist hoch, gemessen an der aktuellen Ausgangslage womöglich zu hoch. Dennoch: Die Baltic Hurricanes wollen am Ende der Punkterunde in der Nordgruppe der German Football League als „Erster oder Zweiter“ einlaufen, wie Geschäftsführer Gunnar Peter betont.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhaltmehr

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie Frau
Marion N.-Neurode

Anzeige
Kiel Baltic Hurricanes
Foto: Als sicherer Passempfänger mit reichlich Raumgewinn präsentierte sich in Berlin der Kieler Benedikt Englmann (re.).

Alles sprach für einen souveränen Erfolg der Baltic Hurricanes im Auswärtsspiel bei den Berlin Adlern: die Allzeit-Statistik, der Ausfall des besten Spielers beim Gegner und die Halbzeitführung von 37:0. Als am Ende ein 37:7 (9:0, 37:0, 0:0, 0:7)-Erfolg zu Buche stand, machte sich bei den Gewinnern Ernüchterung breit.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Football
Foto: Der Weg ist frei: Brandon LeBeau (Mitte) kann mit dem Ball zu einem raumgreifenden Lauf ansetzen. Eine Szene aus dem Hinspiel der Canes gegen die Berlin Adler am 4. Juni (54:21).

Der „schräge“ Spielplan der German Football League macht’s möglich: Im letzten Match vor der dreiwöchigen Sommerpause bestreiten die Baltic Hurricanes am Sonntag (15 Uhr, Poststadion) bei den Berlin Adlern bereits ihre zweite Rückrundenpartie.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Kiel Baltic Hurricanes
Foto: Szene aus dem Berliner GFL-Derby Adler gegen Rebels am 22. Mai, Endstand 26:49. Rebels-Running-Back Larry McCoy (weißes Trikot, li.) wird von Adler-Verteidigern eingefangen.

Das Auswärtsspiel in Berlin könnte für die Kiel Baltic Hurricanes schwerer werden, als es scheint. Denn die Berlin Adler werden hoch motiviert sein.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Kiel Baltic Hurricanes
Foto: Die Canes (hier ein Archivbild) trennten sich 10:10 von den Lions.

Die Kiel Baltic Hurricanes haben für eine weitere Sensation in der Nordgruppe der German Football League gesorgt. Eine Woche nach der 24:30-Niederlage bei den Berlin Rebels kam der deutsche Meister und turmhohe Favorit Lions Braunschweig nicht über ein 10:10 (7:0, 3:0, 0:0, 0:10) hinaus.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Canes – Braunschweig
Foto: Keine Chance hat Sharif Bsharat (li. vorn) in dieser Szene aus dem Heimspiel der Baltic Hurricanes am 1. August 2015 (16:42) gegen die Abwehr der Lions Braunschweig.

Das Heimspiel des Jahres, zumindest in der Punkterunde der German Football League, steigt für die Baltic Hurricanes am Sonnabend (Kickoff 16 Uhr, Einlass 14 Uhr), wenn der deutsche Meister Lions Braunschweig ins Kilia-Stadion kommt.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
ANZEIGE