23 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
LeBeau und Knuth bleiben

Baltic Hurricanes LeBeau und Knuth bleiben

Die Baltic Hurricanes vermelden weitere Vertragsverlängerungen mit zwei Leistungsträgern. Abwehrrecke Joseph LeBeau und der routinierte Offenseliner Henning Knuth bleiben beim Kieler Football-Erstligisten.

Voriger Artikel
Hurricanes verlängern mit Oliver Beeck
Nächster Artikel
Varol und Eylmann wirbeln weiter

Ist offensichtlich zufrieden in Kiel: Abwehrrecke Joseph LeBeau.

Quelle: Helmut Schwalm

Kiel. Hochkaräter LeBeau, sowohl als Linebacker als auch als Defensiv End einsetzbar, kam im Juli von Braunschweig nach Kiel und wird nun von Beginn an ein Eckpfeiler der Canes-Verteidigung sein. Mit 100 Kilo Muskelmasse auf 183 cm leistete der US-Amerikaner Großes in der Defense und wirkte gegen die Berlin Rebels sogar als Runningback in äußerst prekärer Situation. „Joseph ist ein explosiver Spieler, der auf dem Feld eine Menge machen kann“, schwärmt Headcoach Dan Disch. „Er arbeitet hart und wird von seinen Mitspielern respektiert.“

Einen sicheren Platz hat Henning Knuth seit 2011 inne, mit 150 Kilo auf 188 cm steht er als feste Größe in der vordersten Angriffsreihe. Über die Hamburg Huskies kam der Hobby-Koch nach Kiel und ist mit 24 Jahren bereits ein respektierter Routinier.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Anzeige
Mehr zum Artikel
Football
Foto: Bleibt den Baltic Hurricanes treu: Oliver Beeck (re.), seit 2008 in Diensten der Kieler Footballer, verlängerte seinen Vertrag um ein Jahr.

Die Baltic Hurricanes basteln intensiv an einer schlagkräftigen Truppe für die kommende Saison der German Football League (GFL) und können mit zwei wichtigen Cracks für 2016 planen: Oliver Beeck, mit 27 Jahren schon ein Urgestein in der Offense Line, und Defense Back Jan Abrahamsen verlängern ihr Engagement bei den Wirbelstürmen.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten: Baltic Hurricanes 2/3