7 ° / 5 ° Regen

Navigation:
Baltic Hurricanes vermasseln Auftaktspiel

German Football League Baltic Hurricanes vermasseln Auftaktspiel

Die Kiel Baltic Hurricanes haben ihr Auftaktspiel in der German Football League (GFL) bei den Berlin Rebels unglücklich mit 17:19 (0:7, 10:0, 7:6, 0:6) verloren. Der siegbringende Touchdown gelang den Gastgebern in einem zerfahrenen Spiel erst 29 Sekunden vor Schluss.

Voriger Artikel
Canes holen neuen Abwehr-Koordinator
Nächster Artikel
Mit amerikanischer Zuversicht ins Heimdebüt

Die Kiel Baltic Hurricanes haben ihr Auftaktspiel in der German Football League (GFL) bei den Berlin Rebels unglücklich mit 17:19 (0:7, 10:0, 7:6, 0:6) verloren.

Quelle: Michael Zelter
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Anzeige
Mehr zum Artikel
Canes nach Niederlage
Foto: Viel zu besprechen: Canes-Headcoach Marcus Herford im Kreise seiner Spieler.

Worin unterscheiden sich Fußballer und Footballer nach einer bitteren Last-Minute-Niederlage? In nichts: die Hände in die Hüften gestemmt, sprachlos, den Blick ins Leere gerichtet. Doch der Trainer der Canes hat Gründe zur Zuversicht entdeckt.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten: Baltic Hurricanes 2/3