19 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Ein Test in echter Freundschaft

Canes-Wettkampf Ein Test in echter Freundschaft

Exakt zwei Wochen vor dem Saisonstart in der German Football League mit dem Heimspiel am 6. Mai gegen Aufsteiger Cologne Crocodiles absolvieren die Baltic Hurricanes ihr einziges Testspiel. Am Sonnabend (15 Uhr, Kilia-Stadion) veranstalten die Kieler ein „Green-vs.-White-Game“, ein teaminternes Match.

Voriger Artikel
Neuer Canes-Quarterback ist am Ball
Nächster Artikel
Überzeugende Leistungen beim Testspiel

Schon im Trainingslager über das Osterwochenende testeten die Canes ihre Spielzüge: Hier blockt Miguel Boock (Nr. 36) den Weg für Runningback Chris McClendon (re.) frei.

Quelle: Büll

Kiel. Für diese Partie veranstalteten Headcoach Marcus Herford und Defensive Coordinator Malik Jackson vor einer Woche im Trainingslager eine teaminterne Draft (Spielerauswahl), so dass nun zwei vollständige Mannschaften gegeneinander antreten werden.

 „Auch wenn wir keinen externen Gegner haben, so wollten wir doch einen Test mit Wettkampf-Charakter“, so Herford. „Darum spielen wir nicht Offense gegen Defense, sondern haben zwei Teams gebildet, damit jeder Akteur möglichst viel Einsatzzeit bekommt.“ Lediglich der neue Quarterback Jared Stegman und Center Oliver Beeck fungieren dabei als „Doppelagenten“ und treten in beiden Teams an.

 „Wir nutzen den Tag auch für einen organisatorischen Testlauf“, so Geschäftsführer Gunnar Peter, der nicht ganz glücklich mit der Tatsache ist, gänzlich ohne Vorbereitungsspiel in die neue Saison gehen zu müssen. „Nachdem wir uns im Winter bereits mit den Lübeck Cougars einig waren, wurde dieser Plan durch den frühen Saisonstart der Zweiten Liga durchkreuzt. Wir haben lange nach einem Gegner für den 22. April gesucht, da dieser Termin für uns ideal ist“, erläuterte Peter. „Doch auch andere norddeutsche Teams starten bereits an diesem oder dem nächsten Wochenende in die Saison oder hatten schon Testspiele vereinbart.“ Da auch eine Europapokal-Teilnahme der Canes aus Kostengründen nicht in Frage kam, kommt es nun also zum zweiten „Green vs. White“. Der Eintritt ist frei, Speisen und Getränke sind erhältlich.tp

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Anzeige
Mehr aus Nachrichten: Baltic Hurricanes 2/3