27 ° / 11 ° heiter

Navigation:
Canes ringen Berlin Rebels nieder

Football Canes ringen Berlin Rebels nieder

Es war ein hartes Stück Arbeit, am Ende aber konnten die Baltic Hurricanes am Sonnabendabend ihr letztes Auswärtsmatch der GFL-Punktserie bei den Berlin Rebels mit 27:17 (7:0, 7:10, 0:7, 13:0) gewinnen.

Voriger Artikel
Canes gegen Rebels reloaded
Nächster Artikel
Canes geht's gegen Hamburg um die Ehre

DB Tyler Davis (Nr. 3, Kiel Baltic Hurricanes) macht Yards nach seiner Interception gegen OL Robert Hager (Nr. 71, Berlin Rebels) gut

Quelle: Dirk Pohl

Berlin. Damit sicherten sich die Kieler den dritten Rang der Gruppe Nord und werden im Playoff-Viertelfinale am dritten Septemberwochenende bei dem Süd-Zweiten Allgäu Comets in Kempten antreten müssen.

Die Partie im Charlottenburger Mommsenstadion stand lange auf Messers Schneide. Die Platzherren leisteten verbissen Widerstand und erwiesen gegenüber der 15:61-Pleite im Hinspiel lange als gleichwertiger Kontrahent. Sie starteten voller Elan: Quarterback Darius Outlawn konnte über seine Runningbacks Larry McCoy und Deontray Johnson ein druckvolles Laufspiel initiieren, erzielte oft selbst wichtigen Raumgewinn und brachte immer wieder weite Pässe an die richtige Station.

Die Kieler hingegen begannen eher verhalten und trotz der schnellen Führung durch Tyler Davis mit einem artistischen Touchdown-Catch taten sie sich schwer. Ab dem dritten Quarter mussten sie gar einem Berliner Vorsprung hinterherlaufen, ihre größte Trumpfkarte, das Passspiel, stach nicht. Sie befreiten sich im Schlussabschnitt aber schließlich aus dem Dilemma und holten gegen bis zur letzten Sekunde kämpfende Rebellen mit zwei weiteren Sechs-Punkte-Erfolgen den Sieg.

Punkte für Kiel durch Touchdown: Tyler Davis, Joseph LeBeau, Benedikt Englmann und Jarrell Davis; PAT: Paco Varol (3).

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Anzeige
Mehr zum Artikel
Hamburg zu Gast
Foto: Center Kjell Rieck (li., hier mit Oliver Beeck) ist am Sonnabend im Derby gegen Hamburg wieder am Start.

Mit dem Derby Baltic Hurricanes gegen Hamburg Huskies endet am Sonnabend die Punktserie in der German Football League (GFL), es ist gleichzeitig die Saison-Abschiedsvorstellung der Wirbelstürme im Kilia-Stadion, Kickoff ist um 16 Uhr.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten: Baltic Hurricanes 2/3