18 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Canes kämpfen um ihre letzte Chance

Football Canes kämpfen um ihre letzte Chance

In der German Football League (GFL) geht die Punktserie langsam in die Endphase. Die Kiel Baltic Hurricanes erwarten zum vorletzten Heimspiel am Sonnabend die Berlin Rebels – Kickoff ist um 16 Uhr im Kilia-Stadion. Mit einem Erfolg können beide Teams den letzten Strohhalm zur Verbesserung ihrer Tabellensituation ergreifen.

Voriger Artikel
Dresden Monarch entzaubern die Hurricanes
Nächster Artikel
Selbstbewusstsein ist Chefsache

Die Kiel Baltic Hurricanes erwarten zum vorletzten Heimspiel am Sonnabend die Berlin Rebels.

Quelle: hfr (Archiv)

Kiel. Zwar scheinen die Verhältnisse in der Nordgruppe bereits geklärt, abgerechnet aber erst am Schluss. Die Rebellen jedenfalls haben sich mit dem Verpassen der Playoffs arrangiert, konnten sie doch ein Ziel erreichen: „Wir sind in Berlin die Nummer eins, mit zwei Siegen haben wir die Adler überholt“, freut sich Präsident Andreas Riedel. Nach zwei knappen Niederlagen gegen Aufsteiger Hamburg Huskies und bei dem gegenüber den Hamburgern schwierigeren Restprogramm – neben zweimal Kiel stehen noch die Dresden Monarchs an – bleibt dem Team des SC Charlottenburg wohl doch nur Rang fünf. „Wir haben uns sportlich besser präsentiert, als es die Tabelle aussagt“, findet Riedel. „So ist es auch vorrangig das Ziel, uns in Kiel gut aus der Affäre zu ziehen.“

Headcoach Javier Cook kann nicht seine Bestbesetzung aufbieten, mit Linebacker Orkan Atakan und Taylan Egeli (Defense Line) fehlen verletzungsbedingt zwei Schwergewichte in der Verteidigung. „Ärgerlich ist auch, dass es einige Urlauber gibt“, klagt Riedel. Viel Arbeit wartet auf die Hurricanes-Abwehr, denn die Rebels-Offense verfügt mit dem 33-jährigen Quarterback Darius Outlaw über einen äußerst erfahrenen, in vielen Schlachten gestärkten Anführer, der so einige Tricks auf Lager hat. Äußerst wendig und entschlussfreudig ist er in der Lage, auch selbst Raumgewinn zu erlaufen. Dazu etablieren seine Runningbacks Lawrence McCoy und Deontray Johnson regelmäßig ein druckvolles Laufspiel. Und als Passempfänger setzten sich Gregor Lietzau, Matthias Wolff oder Dominik Helmboldt zuletzt beim 21:45 gegen die Dresden Monarchs bestens in Szene. Mit Linebacker Rick Baunacke und Defense Back Sven Pusback kommen alte Bekannte nach Kiel, beide trugen 2010 beim German-Bowl-Gewinn das Canes-Trikot .

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Anzeige
Mehr aus Nachrichten: Baltic Hurricanes 2/3