14 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Hurricanes trennen sich von Jamal Smith

Football Hurricanes trennen sich von Jamal Smith

Die Kieler Baltic Hurricanes trennen sich von Jamal Smith. In fünf Spielen der German Football League gelangen dem Wide Receiver immerhin sechs Touchdowns für den deutschen Vizemeister.

Kiel. „Die Trennung hat nichts mit seiner Leistung zu tun. Es mangelte an professioneller Arbeitseinstellung. Besonders von einem Importspieler verlange ich, dass er seinen Job gut macht“, sagte gestern Nachmittag Patrick Esume. Der Cheftrainer der Canes ergänzte: „Bereits nach dem Trainingslager im April gab es darüber die ersten Gespräche mit dem Spieler.“ Es konnte aber kein gemeinsamer Weg gefunden werden. So einigte man sich jetzt auf eine Beendigung des Vertrages.

 Für Smith, der wohl in Deutschland einen neuen Verein sucht, ist die Trennung mit einer Sperre von fünf Spielen verbunden. Angeblich liebäugelt Smith mit den Lions vom FFC Braunschweig.

 Smith spielte von 2007 bis 2010 für die Millersville University (USA). Er begann dort als Quarterback und wurde später auf Wide Receiver umgeschult, als das Team zwar einen weiteren Spielmacher aber keine guten Passempfänger hatte. Auf dieser Position stellte er einige Schulrekorde auf und wurde mit All-America-Ehren ausgezeichnet. Nach seinem Abschluss schaffte er es in 2011 in die kanadische Football-Liga zu den Saskatchewan Roughriders und baute nebenbei mit seinem Bruder in Florida ein Fitnessunternehmen auf, bevor er im Februar 2012 bei den Hurricanes anheuerte.

 Fest steht: Die Hurricanes werden am Sonnabend im Holsteinstadion ohne Smith gegen die Dresden Monarchs (Kickoff 15 Uhr) antreten. Derweil sind die Kieler auf der Suche nach einem Ersatz. „Es gibt einige Kandidaten. Aber noch ist kein Vertrag unterzeichnet“, versicherte Esume.alm

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Anzeige