21 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Baltic Hurricanes verteidigen EFL-Bowl

Football Baltic Hurricanes verteidigen EFL-Bowl

Mission Cup-Verteidigung erfüllt – die Kiel Baltic Hurricanes schlugen am Sonnabendnachmittag im Finale um den European Football League-Cup die Allgäu Comets mit 49:28 (7:9, 21:6, 7:7, 7:6) und behielten den begehrten Pokal in ihrem Trophäenschrank. 1722 Fans im Kiliastadion ließen ihre Helden hochleben, als AFVD-Sportdirektor Jan Bublitz den Cup überreichte.

Voriger Artikel
Mission Titelverteidigung
Nächster Artikel
Touchdown-Feuerwerk gegen Düsseldorf

Die Kiel Baltic Hurricanes konnten den EFL-Bowl verteidigen.

Quelle: Frank Molter

Kiel. Die Gäste erwiesen sich als zäher Brocken, im ersten Quarter hatten sie durchaus Vorteile und kamen sofort im ersten Drive zum Erfolg, ihr wendiger Spielmacher Cedric Townsend erlief selbst den Touchdown. Aber die Hausherren schlugen sofort zurück, Tyler Davis stellte seine Ausnahmeklasse unter Beweis und trug das Leder über 60 Yards in die Comets-Endzone, Julian Dohrendorf erhöhte mittels PAT zum 7:6. Die Kemptener brachten vor der Pause noch ein Fieldgoal und einen weiteren Touchdown aufs Scoreboard, die Canes hingegen erzielten drei weitere Touchdowns und gingen mit einer 28:15-Führung in die Kabine.

Zweimal Davis, der einfach nicht zu stoppen war, und Comets-Quarterback Townsend schraubten vorm letzten Seitenwechsel das Resultat auf 42:22. Die Allgäuer feuerten sich gegenseitig lautstark an und bliesen zur Schlussoffensive. Ihr erfolgreichster Passempfänger Christian Hafels fing einen kurzen Touchdown-Pass von Townsend, die versuchte Conversion scheiterte an der aufmerksamen Canes-Defense. Den Endpunkt setzte Sharif Bsharat. Der Defense Back wurde kurzfristig als Runningback eingesetzt, erledigte einen Top-Job und erreichte nach einem 10-Yards-Lauf die Comets-Endzone. Dohrendorf mit PAT vollendete zum 49:28. Das blieb der Endstand, denn den abschließenden vielversprechenden Comets-Drive beendete Thiadric Hansen mit einer Interception.

Die Allgäuer waren faire Verlierer und wurden vom Kieler Anhang gefeiert. Dann ergoss sich ein Konfettiregen über das Siegerteam und Feuerwerksraketen stiegen gen Himmel. „Wir haben ein Mega-Spiel geliefert, aber Kiel hatte mit Tyler Davis den Matchwinner in ihren Reihen“, sagte Comets-Receiver Hafels, der den Sieg neidlos anerkannte.

Punkte für Kiel durch Touchdown: Tyler Davis (4), Benedikt Englmann, Jaques Huke, Sharif Bsharat; durch PAT: Julian Dohrendorf (6).

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Anzeige
Mehr aus Nachrichten: Baltic Hurricanes 2/3