7 ° / 5 ° Regenschauer

Navigation:
Stürmer vom VfB Lübeck in Kiel attackiert

Neue Fan-Feindschaft? Stürmer vom VfB Lübeck in Kiel attackiert

Wenn der VfB Lübeck und Holstein Kiel aufeinandertreffen, ist Brisanz garantiert. Diese Derbys gelten längst bei Polizei und Schleswig-Holsteinischem Fußballverband (SHFV) als Sicherheitsspiele. Neuerdings sind Spieler aber auch außerhalb des Fußballplatzes nicht mehr sicher.

Voriger Artikel
Jaroslaw Lindner verlässt Holstein Kiel
Nächster Artikel
Schwabe strampelt sich für Kiel 2024 ab

Mit dem Kopf wuchtet Christopher Kramer am 10. Mai noch im Trikot des VfR Neumünster gegen die Lübecker Aleksander Nogovic und Henrik Sirmais den Ball zum 1:1-Ausgleich ins VfB-Tor. Jetzt steht der Lübecker Stürmer wegen seines Pokal-Treffers gegen die Holstein Kiel im Fokus.

Quelle: Jörg Lühn
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
KN-online (Kieler Nachrichten)

ANZEIGE
Mehr aus Nachrichten: Holstein Kiel 2/3