23 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Dominick Drexler wechselt zu Holstein Kiel

Neuverpflichtung Dominick Drexler wechselt zu Holstein Kiel

Fußball-Drittligist Holstein Kiel rüstet personell offenkundig weiter auf: Der stark umworbene Angriffs-Allrounder Dominick Drexler wechselt vom VfR Aalen zu den Störchen.

Voriger Artikel
Luca Dürholtz kommt zu den Störchen
Nächster Artikel
Hochglanz-Stürmer für die Störche

Dominik Drexler im Trikot des VfR Aalen - wechselt der Allrounder zu Holstein Kiel?

Quelle: Karina Hessland/imago

Kiel. Holstein Kiel hat seinen Blick speziell auf die in dieser Saison nicht gerade vor Torgefahr strotzende Offensive gerichtet. Laut der „Schwäbischen Post“ ist der auch anderenorts stark umworbene Angriffs-Allrounder Dominick Drexler vom Liga-Konkurrenten VfR Aalen im Anflug auf das Nest der Störche.

Der gebürtige Bonner war 2014 von Greuther Fürth zu den damals noch in der Zweiten Liga angesiedelten Süddeutschen gewechselt und war diesen nach ihrem Abstieg treu geblieben. Der am 26. Mai seinen 26. Geburtstag feiernde Drexler (Marktwert laut transfermarkt.de: 450.000 Euro) hat 33 Spiele im Bundesliga-Unterhaus bestritten und insgesamt 111 in Liga drei.

Der 1,82 Meter große Stürmer galt in diesem Spieljahr mit seinen neun Toren und sieben Assists als „Lebensversicherung“ im Abstiegskampf für die vom Ex-Kieler Peter Vollmann gecoachten Aalener. Zuletzt wurde der Stürmer als heißer Kandidat für den Relegationsteilnehmer Würzburger Kickers gehandelt.

Drexler ist nach dem am Mittwoch für zwei Jahre aus Dresden verpflichteten Spielmacher Luca Dürholtz der zweite Sommertransfer, der dank eines auslaufenden Vertrages ablösefrei an die Förde kommt.

Miguel Coimbra Fernandes kommt, Louis Mandel geht

Am Vormittag teilte Holstein Kiel noch zwei Personalien mit: Miguel Coimbra Fernandes (geb. 13. Januar 1997 in Hamburg) hat bei den Störchen einen 2-Jahres-Vertag bis zum 30. Juni 2018 unterschrieben. Der Mittelfeldspieler wechselte im Sommer 2014 aus dem Nachwuchs des Hamburger SV zu Holstein und spielte seitdem für die KSV in der A-Junioren-Bundesliga. Nun rückt der 19-Jährige in den Ligakader des Drittligisten auf. „Wir trauen Miguel eine weitere Entwicklung im Profibereich der KSV Holstein zu“, so Uwe Stöver, Geschäftsführer Sport bei den Störchen.

Holsteins Mittelfeldspieler Louis Mandel hingegen löst seinen Vertrag mit den Kieler Störchen zum 30. Juni 2016 auf. Der 20-Jährige spielte seit 2013 im Storchennest und schaffte über die U19 im Sommer 2015 den Sprung in den erweiterten Ligakader. „Ich bedanke mich bei der KSV für die tolle Zeit im Storchennest, möchte nun aber in meine Heimat Hamburg zurückkehren und mich sportlich neu orientieren“, so Mandel. Louis Mandel war in der Saison 2015/16 Stammkraft in der U23 der Störche.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Andreas Geidel
Sportredaktion

ANZEIGE
Mehr aus Nachrichten: Holstein Kiel 2/3